CLICK 2019

KLICK Residenzprogramm © Boris Pramatarov

Ausschreibung CLICK 2019

Die Stiftung Art Affairs and Documentation, das Goethe-Institut Bulgarien und die Credo Bonum Gallery freuen sich, die zweite Ausgabe von CLICK - einem internationalen Residenzprogramm für Kuratoren - bekannt zu geben. Das Programm bietet jungen Kurator_innen einen 3 bis 5-wöchigen Aufenthalt in der Stadt Sofia. Die Residenz deckt Unterkunft, eine Gebühr und das Budget für die Erstellung eines kuratorischen Projekts. Darüber hinaus bietet das Programm Treffen mit Künstlern und Kuratoren in Sofia, Atelierbesuche sowie Unterstützung bei der Recherche und Produktion von Abschlussprojekten

ÜBER DAS PROGRAMM
 

Die Stiftung Art Affairs and Documents ist eine professionelle Organisation von Kuratoren, die in Bulgarien und international tätig ist. Sie wurde von den Kuratoren Vessela Nozharova, Vera Mlechevska, Dessislava Dimova und Svetlana Kuyumdzhieva gegründet. Individuelle und gemeinsame Anstrengungen seiner Mitglieder sind darauf gerichtet, das Verständnis von bildender Kunst und Kultur als Teil historischer, sozialer und politischer Dynamiken zu erweitern. Die Organisation arbeitet oft mit vielen lokalen Institutionen und Einrichtungen zusammen und vermittelt unter anderem den interkulturellen Dialog.
 
Die CLICK Residenz wird in Zusammenarbeit mit der Art Affairs and Documents Foundation, Goethe-Institut Bulgarien, realisiert. Die Plattform CLICK Residenz wird durch das Programm "Kultur" der Stadt Sofia unterstützt.
 
Ziel der Residenz ist es, ein Netzwerk zu bilden und die Möglichkeit zu neuen Begegnungen und beruflichen Kontakten zu bieten, die schließlich zu zukünftigen Kooperationen zwischen internationalen und bulgarischen Kurator_innen und Künstler_innen führen werden.
 
Die erste Ausgabe der Residenz fand 2018 statt, als die Kuratoren Clelia Coussonnet (Frankreich), Marie Himmerich (Deutschland) und Carolina Lio (Großbritannien) teilnahmen. Im Rahmen der Residenz wurden zwei Ausstellungen, Dutzende von Treffen und Atelierbesuchen, öffentliche Kuratorengespräche und ein Workshop für junge Kunstkritiker mit Prof. Dr. Astrid Mania (Deutschland) realisiert. Im Jahr 2019 wird das Programm mit drei neuen Teilnehmer_innen und einem erweiterten Kuratorengesprächsprogramm mit Gästen aus dem In- und Ausland fortgesetzt.

 

DAS PROGRAMM BIETET

 
100% CLICK:
 
  • Unterkunft für bis zu 5 Wochen in einem separaten Studioappartement im Herzen der Stadt Sofia
  • Der Zeitplan der Residenz ist flexibel: Die ausgewählten Kuratoren können die 5 Wochen in Sofia als ununterbrochenen Einzelaufenthalt verbringen oder zweimal reisen: eine Forschungszeit, gefolgt von einer separaten Reise zur Realisierung des Abschlussprojekts.
  • Auszahlung von 400 EUR
  • Produktionsbudget von 500 EUR für eine Ausstellung oder ein anderes kuratorisches Abschlussprojekt (Publikation, Performance etc.)
  • Ausstellungs-/Eventfläche(n) - die Galerie des Goethe-Instituts Bulgarien (+ technische Ausstattung)
  • organisiertes Programm von Treffen mit bulgarischen Kuratoren und Künstlern, Besuche in Galerien und Institutionen, Studiobesuche
  • Unterstützung bei Forschung, Produktion etc.
  • Reisekosten werden NICHT übernommen, aber die Organisatoren können ein Empfehlungsschreiben zur Verfügung stellen, falls die Teilnehmer eine externe Finanzierung zur Deckung ihrer Reisekosten beantragen möchten.
  • NB! Ausgewählte Kuratoren sollten sich selbst um die Kranken- und Reiseversicherungen kümmern. Ausgewählte Kuratoren müssen einen Nachweis erbringen, dass sie über eine gültige Versicherung für Bulgarien verfügen.
  • Das Programm kann 2 x 100% CLICK Residenzen vollständig finanzieren.

 50% CLICK:
 
  • Unterkunft für bis zu 3 Wochen in einem separaten Studioappartement im Herzen der Stadt Sofia
  • Auszahlung von 200 EUR
  • organisiertes Programm von Treffen mit bulgarischen Kuratoren und Künstlern, Besuche in Galerien und Institutionen, Studiobesuche
  • Reisekosten werden NICHT übernommen, aber die Organisatoren können ein Empfehlungsschreiben zur Verfügung stellen, falls die Teilnehmer eine externe Finanzierung zur Deckung ihrer Reisekosten beantragen möchten.
  • NB! Ausgewählte Kuratoren sollten sich selbst um die Kranken- und Reiseversicherungen kümmern. Ausgewählte Kuratoren müssen einen Nachweis erbringen, dass sie über eine gültige Versicherung für Bulgarien verfügen.
  • Das Programm kann 2 x 50% CLICK-Residenzen finanzieren.
 

ERWARTUNGEN AN DIE TEILNEHMER_INNEN


Von den Teilnehmer_innen wird erwartet, dass sie Interesse daran haben, die bulgarische Kunstszene zu entdecken und mehr darüber zu erfahren, mit bulgarischen Künstlern zusammenzuarbeiten und Wissen, Kontakte, neue Praktiken und mehr auszutauschen. Das Interesse an Netzwerken, dem Knüpfen von beruflichen Kontakten, dem Austausch und der zukünftigen Zusammenarbeit mit bulgarischen Kuratoren und Künstlern neben der Residenz wird sehr geschätzt.
 
Im Anschluss an die Residenz müssen alle ausgewählten Kuratoren einen öffentlichen Vortrag zu einem ausgewählten Thema oder allgemein zu ihrer kuratorischen Praxis halten. Die Kuratoren des 100% CLICK-Programms können ein Abschlussprojekt erstellen, das in Form einer Ausstellung, Publikation, Performance oder einer anderen experimentellen Form erfolgen kann.


WER KANN SICH BEWWERBEN

Nichtbulgarische Nachwuchskuratoren, unabhängig von ihrem Alter und Herkunftsland, sind eingeladen, sich zu bewerben. Kuratorische Erfahrung von mindestens zwei Jahren oder mindestens drei realisierten kuratorischen Projekten sind erforderlich, ebenso wie gute Englischkenntnisse.
 

ZEITPLAN

  • 12. März 2019 - Bewerbungsschluss
  • Mitte bis Ende März werden alle Bewerber informiert und die ausgewählten Kuratoren bekannt gegeben.
  • Möglicher Zeitraum für Residenzen: April bis November 2019
  • Möglicher Zeitraum für Ausstellungen in der Galerie des Goethe-Institut Bulgariens: Juli, September, Oktover oder November

 
BEWERBUNG  

Interessierte Kuratoren müssen folgende Dokumente einreichen (in englischer Sprache):
  • einen Lebenslauf
  • ein Portfolio mit Dokumentation von mindestens drei realisierten kuratorischen Projekten
  • ein Anschreiben, in dem die Motivation des Bewerbers zum Ausdruck kommt. Die Erwähnung von Hintergrundwissen der bulgarischen Kunstszene, mögliche Themen von Interesse für die Forschung sowie das Äußern von Interesse oder Ideen für das Abschlussprojekt sind von Vorteil.
  • Bitte fügen Sie Ihren gewünschten Zeitplan für die Residenz bei. Wenn Sie an einer kuratierten Ausstellung in der Galerie des Goethe-Instituts interessiert sind, müssen Sie eine der möglichen Perioden angeben.
  • Bewerbungen sind bis zum 12. März einzureichen unter click.sofia@goethe.de
  • Technische Einschränkungen:
  • Portfolio: nur pdf-Datei
  • Anschreiben und Lebenslauf - pdf oder Textdatei
  • Maximale Größe aller Anhänge: 10 mb. Alle Dateien müssen sich in einer E-Mail befinden. Es werden keine Download-Links akzeptiert.
  • Der Betreff des Schreibens muss sein: CLICK2019 [Vorname][Nachname][Nachname]
  • Bitte erwähnen Sie im Text der E-Mail folgende Informationen: Name, Land und Wohnort, bevorzugte Aufenthaltsdauer, bevorzugte Ausstellungsdauer (falls zutreffend)

 

AUSWAHLKOMITEE

Vessela Nozharova – Kuratorin und Vertreterin der Stiftung “Art Affairs and Documents”
Vera Mlechevska - Kuratorin und Vertreterin der Stiftung “Art Affairs and Documents”
Dessislava Dimova - Kuratorin und Vertreterin der Stiftung “Art Affairs and Documents”
Enzio Wetzel and Stefka Tsaneva – Vertreter des Goethe-Institut Bulgarien

----

CLICK ist ein Projekt der Stiftung Art Affairs and Documents und dem Goethe-Institut Bulgarien. Unterstützt durch das Programm Kultur der Stadt Sofia, Bulgarien
 
Kontaktperson für weitere Fragen: Stefka Tsaneva, click.sofia@goethe.de
Offizielle Website (auf Bulgarisch und Deutsch): https://www.goethe.de/ins/bg/de/kul/sup/clicksofia.html
Projekt Blog (in Englisch): www.click-sofia.tumblr.com  
 
 Die visuelle Identität von CLICK wurde entwickelt von dem Künstler Boris Pramatarov. 





 
Top