Filmreihe in Rahmen der Ausstellung “Los muros de Chile” von Louis von Adelsheim

Berlin is in Germany © Piffl Medien, DIF

Samstags im April, Mai und Juni / 17:00 Uhr

Museo de Arte Contemporáneo (MAC), Quinta Normal

Av. Matucana 464, Santiago Centro

Das Goethe-Institut organisierte eine Filmreihe als zusätzliche Aktivität im Rahmen der neuesten Ausstellung von Louis von Adelsheim im MAC Quinta Normal. Die Reihe reflektiert über die vielen Gefühle die um eine Gefangenschaft auftauchen, wie der Schmerz, die Einsamkeit, die Schwierigkeiten um sich neu in die Gesellschaft zu integrieren und auch die Vergebung. Zwei chilenische Filme sind dabei, “Arcana” von Cristóbal Vicente und “Las niñas araña” von Guillermo Helo, und die restlichen Vorführungen beinhalten deutsche Produktionen, mit gefeierten Filmregisseure wie Percy Adlon, Margarethe von Trotta, Harun Farocki und Chris Kraus. Die gesamte Filmreihe findet bei freiem Eintritt Samstag um 17 Uhr statt.


PROGRAMM 
 
14.04.
Arcana (2007), Cristóbal Vicente - (Publikumsgespräch mit dem Regisseur)

21.04. Vier Minuten (2006), Chris Kraus

28.04. Berlin is in Germany (2001), Hannes Stöhr

05.05. Las niñas araña/Die Spinnenkinder (2017), Guillermo Helo

12.05. Fünf letzte Tage (1982), Percy Adlon

19.05. Die bleierne Zeit (1981), Margarethe von Trotta

26.05. Gefängnisbilder (2000), Haroun Farocki              
Radfahrer (2008), Marc Thümmler

09.06. Something necessary (2013), Judy Kibinge

16.06. Arcana (2007), Cristóbal Vicente
 

Zurück