Filmvorführung Minga und der zerbrochene Löffel

Minga ©Minga

Mi, 24.04.2019

Goethe-Institut Yaoundé

Rue Joseph Mballa Eloumden (Rue 1.077)
B.P. 10 67 Yaoundé

Claye Edou, 80 min, CMR 2017

Minga und der zerbrochene Löffel ist einer der ersten Animationsfilme aus Kamerun. Realisiert wurde er von Claye Edou, der als gelernter Portraitmaler seine Leidenschaft für den Animationsfilm entdeckte und die Firma Cedley Productions gründete. Die Geschichte basiert lose auf dem bekannten kamerunischen Märchen „Der zerbrochene Löffel“. Es wurde bereits in den 1970er Jahren von Charles Binam Bikoi und Emmanuel Soundjock in den „Erzählungen aus Kamerun“ herausgegeben. Als das Waisenkind Minga eines Tages einen Löffel zerbricht, wird es von der Stiefmutter aus dem Haus gejagt. Nur wenn sie den Löffel ersetzen kann, darf sie zurückkehren. Die animierte Interpretation wurde bereits auf mehreren Festivals gezeigt und ins Programm internationaler Fernsehsender aufgenommen. Claye Edou steht im Anschluss an die beiden Vorführungen für Fragen des Publikums zur Verfügung.  
24

Zurück