Partner und Förderer
WIE KANN ICH MIT DEM GOETHE-INSTITUT BELGRAD ZUSAMMENARBEITEN?

Goethe-Institut Partner und Förderer Foto: Goethe-Institut/Loredana La Rocca

Das Goethe-Institut in Serbien und in Montenegro arbeitet auf der Basis partnerschaftlicher Zusammenarbeit. Für einzelne Projekte wie für dauerhafte Kooperationen verbinden wir uns mit Akteurinnen und Akteuren des kulturellen Lebens und Bildungsinstitutionen (Organisationen, Firmen, Behörden, Personen) in und aus Serbien, Montenegro, Deutschland und anderen Ländern. Oft finden sich bei einem Projekt mehrere Partner zusammen.

Besonderen Wert legen wir darauf, gemeinsame Ideen im offenen Dialog von Beginn an miteinander zu entwickeln. Die besten Ergebnisse erzielen Veranstaltungen und Projekte unserer Erfahrung nach, wenn sie von der Ursprungsidee über die Diskussion verschiedener Formate und zielgruppengerechter Veranstaltungsformen, die Auswahl von Künstlerinnen und Künstlern, Ensembles und Referentinnen und Referenten bis zu Finanzierung, Ablauf und Organisation gemeinsam geplant und in partnerschaftlicher Arbeitsteilung durchgeführt werden.

Deshalb bitten wir alle an einer Zusammenarbeit Interessierten darum, möglichst frühzeitig mit uns Kontakt aufzunehmen und Pläne und Ideen zu kommunizieren. Auf diese Weise können mit dem erforderlichen zeitlichen Vorlauf wechselseitige Interessen, inhaltliche Beiträge und auch die im Goethe-Institut erforderlichen internen Abläufe am ehesten professionell berücksichtigt werden. Finanzielle Beiträge des Goethe-Instituts Belgrad zu Projekten, die ohne unsere inhaltliche Beteiligung geplant wurden oder bei denen eine Finanzierungslücke entstanden ist, sind leider nicht möglich.

Das Goethe-Institut ist kein kommerzieller Veranstalter. Wir agieren weder als Sponsor noch als Stiftung, sondern suchen selbst Unterstützer für unsere Projekte.
 

THEMEN, DIE UNS UNTER ANDEREM INTERESSIEREN, SIND:

  • Deutschland, Serbien und Europa – Gesellschaft, Wissen, Geschichte, kulturelle Vielfalt und Perspektiven der Nachbarschaft im gemeinsamen Europa
  • Aktuelle kulturelle Szenen und die Revitalisierung und Aktualisierung des kulturellen Erbes in und aus Deutschland
  • Migration und Mobilität
  • Nachhaltige Entwicklungen, Umweltschutz und Lebensräume
  • Deutsch als Fremdsprache in einem Europa der Mehrsprachigkeit


KRITERIEN, DIE UNS LEITEN, SIND:

  • Das Goethe-Institut Belgrad möchte Projekte ermöglichen, die ohne uns und unseren auch inhaltlichen Beitrag als Kurator, Projektpartner oder ohne unsere Projektleitung nicht stattfinden könnten.
  • Alle Partnerinnen und Partner, auch das Goethe-Institut, sollen gegenüber der Öffentlichkeit, Gästen und Publikum ihre Identität bewahren und in der angemessenen Form sichtbar kommunizieren können (vom Logo bis zur abgestimmten professionellen Pressearbeit und einem gemeinsamen Auftritt gegenüber Medien und Öffentlichkeit)
  • Unser Standort ist Belgrad. Perspektiven der Zusammenarbeit suchen wir aber mit Partnern in ganz Serbien und in Montenegro, nicht nur in den großen Städten.
  • Im Mittelpunkt stehen für uns neben Themen, Informationen und Inhalten, auch die lebendigen, nachhaltigen Kontakte, aus denen Neues entsteht. Wir bringen Menschen zusammen und leisten mit unseren Impulsen Beiträge zur Bildung von internationalen Netzwerken.

Suchen Sie die Zusammenarbeit mit uns? Haben Sie ein Projekt oder eine Idee, die uns zusammenbringen könnte? Dann freuen wir uns auf Ihre Anregungen und Kontaktaufnahme.


Mitarbeiter*innen des Goethe-Instituts Belgrad
 

Partner

Deutsche Welle

Deutsche Welle Deutsche Welle