Neuer Deutscher Film - Fokus Hessen

Neuer Deutscher Film - Fokus Hessen © Goethe-Institut Tallinn

Die Städte Frankfurt, Darmstadt, Wiesbaden und Kassel liegen in Hessen und spiegeln die Vielfalt des spannenden Filmlands wider. Ob pulsierende und weltoffene Finanzmetropole oder weite Natur und historische Stätten, Hessen vereint in der Mitte Deutschlands eine große Bandbreite an einzigartigen Drehorten.

Das Filmprogramm  NEUER DEUTSCHER FILM – FOKUS HESSEN  eröffnet "Im Sommer wohnt er unten" von Tom Sommerlatte. Mit großem Charme und kleinem Ensemble erzählt der Regisseur eine luftige französische Sommergeschichte, wofür er bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde.

Die Geschichte des jungen Ramón aus Mexiko, der auf der Suche nach einem ehrlichen Lebensweg einen Neuanfang im hessischen Wiesbaden wagt, erzählt der Film "Guten Tag, Ramón". Jenseits aller Sprachbarrieren und kultureller Vorurteile entwickeln sich verblüffende Freundschaften…

"Carlo keep swingin‘", ein anregender Dokumentarfilm über den legendären Jazzclub in Frankfurt, erzählt über einen Ort der Freiheit und der Verheißung für junge Leute in der Nachkriegszeit.

Welche Erfahrungen ein junger Anwalt in der Zeit der 50er Jahre mit dem Umgang und der Verleumdung des Holocaust macht, zeigt der Film "Im Labyrinth des Schweigens" . Das aufstrebende Wirtschaftswunderland Deutschland war zu diesem Zeitpunkt im Begriff zur Tagesordnung überzugehen und zu vergessen. Auf einem authentischen Fall basierend, wird die Geschichte des Staatsanwalts Fritz Bauer erzählt, der gegen die Verdrängung ankämpft.

In seinem Spielfilm "Der Staat gegen Fritz Bauer" zeigt uns Regisseur Lars Kraume den tragischen, unbequemen und einsamen Menschen hinter dem Staatsanwalt, der von einem überzeugt ist: Dass die Zukunft Deutschlands davon abhängt, dass sich vor allem die junge Generation mit der Vergangenheit auseinandersetzen muss. Wie sich diese Zukunft möglicherweise darstellt beschreibt Christoph Hochhäusler in seinem Bankenthriller Unter Dir die Stadt, dessen Hauptdrehort Frankfurt am Main war.

In ihren mitreißenden Jugendfilmen "Ostwind" 1 + 2 erzählt die Regisseurin Katja von Garnier von einer ungewöhnlichen Freundschaft zwischen dem Mädchen Mika und dem Pferd Ostwind. Die Filme sind intensiv und emotionsstark mit einer wichtigen Botschaft für Toleranz und gegenseitiges Verständnis.

Das Filmprogramm NEUER DEUTSCHER FILM - FOKUS HESSEN wird präsentiert von der HessenFilm und Medien, dem Deutschen Filmmuseum, dem Deutschen Kulturinstitut Tartu und dem Goethe-Institut Tallinn.