Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Movements and Moments
Digitale Rechte Und Feministische Zukünfte

Diese Geschichte zeichnet die Entwicklung der pakistanischen feministischen Bewegung für digitale Rechte nach – einer Bewegung, an deren Spitze die feministische Digital-Rights-Aktivistin Nighat Dad steht, die Frauen dabei unterstützt, sich online zur Wehr zu setzen. Sie beginnt mit Nighats bescheidenen Anfängen in der kleinen Stadt Ratta Matta im Nordosten Pakistans, ihrer Tätigkeit als Anwältin in den zwielichtigen, von Männern dominierten Gerichtssälen Pakistans, und fährt fort mit der Gründung der Digital Rights Foundation, einer in Lahore ansässigen gemeinnützigen Medienaufsichtsbehörde, die die feministische pakistanische Bewegung für digitales Recht ins Leben rief und die erste Helpline des Landes für Cyber-Belästigung einrichtete. In Nighats Geschichte verwoben sind die Erfahrungen der vielen Frauen, die ihre Hilfe gesucht haben.

Von Aziza Ahmad und Zuha Siddiqui

 


Künstlerische Werke

  • Aziza Ahmad und Zuha Siddiqui © Aziza Ahmad und Zuha Siddiqui
  • Aziza Ahmad und Zuha Siddiqui 2 © Aziza Ahmad und Zuha Siddiqui
Aziza Ahmad© Aziza Ahmad

Aziza Ahmad

ist eine Illustratorin, Grafikdesignerin und Animatorin aus Karatschi, Pakistan. In ihren Arbeiten setzt sie sich visuell mit Freund*innenschaft, Gefühlen und Feminismus in ebenso niedlichen wie krassen Formen auseinander. Zurzeit absolviert sie ein MFA-Studium in Visueller Kommunikation an der Universität Konstfack in Stockholm.

Zuha Siddiqui© Zuha Siddiqui

Zuha Siddiqui

ist eine in Pakistan lebende Journalistin, die über Menschenrechte, Migration und Identität berichtet. Ihre Artikel sind bereits in Foreign Policy, Slate, BuzzFeed News und anderen Publikationen erschienen.

Top