Arthouse Cinema

Arthouse Cinema - Mencari Hilal © Mizan Productions Arthouse Cinema_Logo © Goethe-Institut Indonesien

Deutsch-indonesisches Programmkino

Arthouse Cinema umfasst diverse Genres und Formate: vom Autoren- bis zum Dokumentarfilm, in Spielfilmlänge oder ganz kurz. Gezeigt werden ausgewählte Produktionen aus Deutschland und Indonesien jeden zweiten und vierten Dienstag des Monats um 19 Uhr im GoetheHaus Jakarta.

Seit der Gründung im Jahr 2012 hat sich Arthouse Cinema zu einem der wenigen Orte Jakartas entwickelt, die Raum bieten für Film-Screenings abseits des Mainstreams. Arthouse Cinema will seine Zuschauer herauszufordern. Wir zeigen Filme, die neue Erlebnisse und Ideen bieten, die inspirieren – ob als klassisches Meisterwerk, experimentelle Arbeit eines jungen Regisseurs, Animation oder Dokumentarfilm.

Pro Jahr zeigen wir über 20 Filme; wann immer möglich ergänzt durch Diskussionen mit indonesischen Schauspielern, Regisseuren oder Filmproduzenten. Einmal jährlich stellen wir im Arthouse Cinema Fokus eine Filmreihe in den Mittelpunkt oder mehrere Arbeiten eines deutschen Regisseurs vor, darunter waren bereits Fatih Akin, Werner Herzog, Rainer Werner Fassbinder, Pepe Danquart und Frank Beyer.

ARTHOUSE CINEMA JAKARTA 2017

2017 konzentriert sich das Arthouse Cinema Programm in Jakarta auf Musik- und Stadtgeschichten im deutschen Film. Gezeigt werden u.a. die Filme Crossing the Bridge von Fatih Akin, Berlin, die Sinfonie der Großstadt von Walther Ruttmann, B-Movie: Lust & Sound in West Berlin von Jörg A. Hoppe, Heiko Lange Klaus Maeck und Miriam Dehne. Bei den indonesischen Produktionen stehen Schauspielkunst und starke Geschichten im Mittelpunkt der Auswahl. Wir zeigen u.a. Melancholy is a Movement von Richard Oh, About a Woman von Teddy Soeriaatmadja und Mencari Hilal von Ismail Basbeth.