Jam Session und Diskussion Agonie / Animalität

Agonie / Animalität mit Gaung ©Goethe-Institut Bandung

08.08.2020
19:30 Uhr

Online

Instagram Live mit GAUNG

Die Musikgruppe GAUNG aus Bandung zeigt ihren Alltag während der Pandemie und stellt ihren Kreationsprozess des neue Single „Agony / Animality" vor.

Während des Instagram Live gibt GAUNG Einblicke in den Kreationsprozess der Gruppe. Für „Agony / Animality" interpretieren die Musiker*innen sogenannte grafische Partituren. Ausgangspunkt und Inspiration bilden Audiovisuals aus Zoos, verstanden als synthetische Lebensräume, die Geräusche wild lebender Tiere und die sundanesische Tradition des „silih asah, asih, asuh" (gemeinsam erinnern, einander lieben, einander leiten). Außerdem spielen sie Auszüge aus ihrem kommenden Album "Aporia".
 
Im Gespräch reflektieren sie, was das Spannungsfeld „Agony / Animality" übertragen auf den Lockdown für uns bedeutet und welche Formen des nachhaltigen Umeinanderkümmerns, die alle Lebewesen miteinschließen, wir in der Post-Covid-19-Zeit entwickeln können.

GAUNG ist eine Musikgruppe, deren Name einem Begriff für Klangphänomene entlehnt ist und bedeutet  „Abgrund" auf Malaisch. Mythen, Existentialismus und Ausbeutung sind konsistent Inspirationen ihrer Musik. Der Musikstil von GAUNG ist  vom Progressive-Psychedelic der 1970er Jahre, Krautrock und Noise beeinflusst.

Für AMAN (Agenda Seniman) übernehmen lokale Künstler*innen und Musiker*innen den Instagram-Kanal des Goethe-Instituts Bandung und stellen aktuelle Arbeiten sowie ihren Alltag während der COVID-19 Pandemie vor.

Am ersten Samstag im Monat findet ein Live-Talk mit einem Studiobesuch oder eine Jam Session mit anschließender Diskussion auf @goetheinstitut_bandung statt.
 

Zur Veranstaltungsreihe AMAN

 

Zurück