Regionales Fortbildungszentrum Lehrkräfte

„Meine Einkaufstüte ist nun voll mit neuen Ideen und Tools, die ich zum großen Teil auch noch nicht kannte und von denen ich bestimmt einige gern im Online-Unterricht und auch später in den Präsenzkursen benutzen werde. Danke!!“  
Methoden für den Online-Live-Unterricht, Anonym

Aufgrund des Mangels an Lehrkräften in verschiedenen Ländern der Region und oftmals fehlenden lokalen Fort- und Weiterbildungskapazitäten wurde das Fortbildungszentrum Amman als Regionalprojekt entwickelt. Das Goethe-Institut Jordanien bietet Crashkurse in Methodik und Didaktik an, um einen schnellen und effektiven Einsatz von Lehrkräften zu ermöglichen. Es handelt sich dabei um ein die regulären Fortbildungsangebote des Goethe-Instituts (z.B. DLL) ergänzendes Programm. Die Teilnehmenden werden mit konkreten Methoden und praxisnahen Ideen für ihre Arbeit vor Ort ausgestattet, um diese direkt im Unterricht umsetzen zu können. Bisher nehmen Lehrkräfte aus dem Irak, den Golfstaaten, Algerien, Sudan, Palästina und Jordanien sowie punktuell auch aus weiteren Ländern der Region teil. Die einwöchigen Crashkurse zielen darauf ab, Prinzipien des DaF-Unterrichts sowie der allgemeinen Unterrichtsplanung zu erlernen sowie die kommunikativen Strukturen und Fertigkeiten für den Unterricht zu erweitern. Das Angebot kann modular oder aufbauend genutzt werden und als Grundbaustein für den Beginn des Grünen Diploms dienen. Neben dem Kompetenzaufbau geht es auch um den Erfahrungsaustausch und die Vernetzung der Lehrkräfte.

Ich hätte mir gewünscht, dieses Programm gleich zu Beginn meiner Tätigkeit beim Goethe-Institut zu durchlaufen, das hätte mir in den letzten zwei Jahren sehr geholfen.".
NANO Intensivkurs I, Goethe-Institut Riad, Saudi-Arabien


Das Fortbildungszentrum reagierte schnell auf die neuen Bedürfnisse und Rahmenbedingungen durch die weltweite Covid-19-Pandemie: Alle verbleibenden Präsenzseminare wurden in Online-Seminaren umgewandelt und um ein zusätzliches Seminar erweitert. Außerdem wurde ein neues Angebot ergänzt, in dem es speziell um das Online-Unterrichten geht. In bereits 40 unterschiedlichen Einzelmodulen geht es vor allem um Herausforderungen des Online-Live-Unterrichts. Konkret geht es um Themen wie Online-Moderation oder Aktivierung von Teilnehmenden, technische Aspekte von Zoom oder Adobe Connect, Möglichkeiten der Gruppenarbeit oder Vorteile des virtuellen Klassenzimmers.

„Eine sehr bereichernde und dynamische Fortbildung. Man nimmt unglaublich viel mit.“,
NANO Intensivkurs II, Anonym 


Das Ziel ist es, das Programm längerfristig zu etablieren und mit Blick auf die Bedarfe der Region kontinuierlich auszuweiten. Dabei wird ein weiterer Schwerpunkt im kommenden Jahr auf die Schulung von Begleitlehrkräften gelegt, um mittelfristig eigenständige, lokale Aus- bzw. Weiterbildungsangebote an den beteiligten Instituten zu stärken.  

„Mit dem Fortbildungszentrum Amman verbinden wir die Vision, nicht nur in Jordanien, sondern in der Region Nahost und Nordafrika ein kooperatives Netzwerk aus Deutschlehrenden und Trainern/Trainerinnen zu schaffen, die sich stets mit den aktuell(st)en Entwicklungen im Bereich Didaktik-Methodik des Deutschunterrichts in all seinen Facetten und Formaten vertraut machen und in ihrer Unterrichtspraxis anwenden wollen.“,
Mariam Aldameiry und Usa Sa-ngaphan