100 Jahre Joseph Beuys

100 Jahre Joseph Beuys © Mimmo Jodice and the CODA Museum, CC BY 3.0, Ausschnitt und Sepia

Anlässlich des 100. Geburtstags und 35. Todestags von Joseph Beuys geht das Goethe-Institut Tokyo in Veranstaltungen und Projekten der Frage nach: Welche Bedeutung haben Werk und Agenda des Künstlers heute?

Projekt beuys on/off

www.beuysonoff.com ist ein interdisziplinäres Kunstprojekt mit Beteiligten aus Zentral- und Ostasien, die in Reaktion auf zeitgenössische Fragestellungen auf kritische Weise Beuys‘ vielgestaltige künstlerische Praxis reinterpretieren und aktualisieren.


Mizuki Takahashi, Künstlerische Leiterin von beuys on/off, spricht mit Kuratorinnen, Aktivisten und Künstlerinnen aus mehreren asiatischen Ländern darüber, wie sie sich dem Projekt des Goethe-Institut Tokyo angenähert haben. Welche Konzepte, Fragen und Narrative des Werkes von Beuys greifen sie auf, um 100 Jahre nach dessen Geburtstag eine selbstbestimmte Antwort aus Eurasien zu geben?

Veranstaltungen




Außerdem interessant


Über Joseph Beuys

Joseph Beuys (1921-1986) leitet mit seinem erweiterten Kunstbegriff, den er mit dem Motto „Jeder Mensch ist ein Künstler“ veranschaulicht und anschlussfähig macht, einen Paradigmenwechsel in der Kunst nach dem Zweiten Weltkrieg ein. Seine facettenreiches Werk umfasst Aktivitäten im Bereich der Skulptur, Performance, Vorträge, Aktivismus, die Beteiligung an der Gründung der Grünen Partei, und eine Kandidatur für den Bundestag.

Auch 35 Jahre nach Beuys Tod haben seine visionären Ideen für die Kunst als Triebfeder einer gesellschaftlichen Transformation hin zu mehr Demokratie und Nachhaltigkeit eine nahezu verstörende Aktualität.

Top