Workshop Was haben Bibliotheken von Wikipedia?

Wikipedia Michelangelo Das Bild wurde ursprünglich von Robertolyra (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Wikipedia_Michelangelo.JPG ) in der portugiesischen Wikipedia-Version hochgeladen. Fragment von Wikipedai CC BY-SA 3.0 https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode

Mi, 28.02.2018

Goethe-Institut Riga

Torna iela 1
(Eingang Klostera iela)
LV-1050 Riga

Wikipedia Michelangelo

Workshop für Bibliothekare

Bei der Suche nach Informationen im Internet ist wohl ein jeder schon einmal auf Wikipedia, die freie, mehrsprachige Enzyklopädie mit kostenlosen Inhalten, gestoßen. In den Suchmaschinen erscheinen Wikipedia-Einträge meist als allererstes. Für viele Informationssuchende ist Wikipedia zu einer ihrer Hauptinformationsquellen im Internet geworden und das trotz aller Kritik an der Qualität der Informationen, denn die Autoren der Einträge und die Redakteure verfolgen jede Änderung aufmerksam nach. 

Deshalb eignet sich Wikipedia auch als wunderbares Instrument für alle Bibliotheken, die sich mit Heimatkunde und der Erstellung von heimatkundlichen Datenbanken beschäftigen. Den Bibliotheken bietet sich hier die Möglichkeit, die regionale Geschichte, besondere Traditionen und bedeutende Persönlichkeiten aus ihrer Region zu vorzustellen sowie ihre heimatkundlichen Materialien einem breiteren Publikum zugänglich zu machen und auch Bibliotheksbesucher und Anwohner in die heimatkundliche Arbeit einzubeziehen. Zudem werden technische Aspekte, Pflege und Weiterentwicklung der Internetseite direkt von Wikipedia übernommen.

Wir laden alle Bibliothekare, die sich mit Heimatkunde beschäftigen, herzlich zu unserem Workshop ein.  Im ersten Teil des Workshops lernen die Teilnehmer, wie man einen Artikel für Wikipedia erstellt und redigiert, im zweiten Teil verfassen sie unter Anleitung der erfahrenen lettischen Wikipediaautoren Edgars Lecis und Mārtiņš Bruņenieks eigene Artikel. 

Martiņš Bruņenieks: Arbeitet seit 2005 für Wikipedia, hauptsächlich im Bereich Informationstechnologie sowie zu aktuellen und lettlandspezifischen Themen.

Edgars Lecis: Arbeitet seit 2004 für Wikipedia, mit Schwerpunkt auf den Biografien berühmter Persönlichkeiten und im Bereich der europäischen Geografie.

Zur Teilnahme bitte bis zum 23.02.2018 das Anmeldeformular ausfüllen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte bringen Sie einen eigenen Laptop sowie die heimatkundlichen Materialien, über welche Sie einen Artikel verfassen möchten, zum Workshop mit.

Der Workshop findet im Rahmen des Themenraums / Erinnerungskultur / statt.  www.goethe.de/lettland/erinnerungen

 

Zurück