Workshop Virtual-Reality-Workshop

Mika Johnson © Goethe-Institut

Do, 14.02.2019

Goethe-Institut Riga

Torna iela 1
(Eingang Klostera iela)
LV-1050 Riga

„Die Verwandlung“ von Kafka als virtuelle Realität

Der Regisseur des Projekts VRwandlung Mika Johnson zeigt in diesem Workshop, wie man packende Kurzgeschichten mittels VR-Technologie in Szene setzen kann. Die Teilnehmer/-innen entwickeln ihre eigenen Projekte, die dann mit VR-Technik aufgenommen werden. Im Rahmen des Workshops erläutert Johnson am Beispiel der VRwandlung die einzelnen Etappen einer VR-Produktion – vom ersten Pitch über Konzeption, Recherche, Modellbau, digitale Modellierung und Programmierung interaktiver Elemente, Sound, Musik und Szenographie bis zur finalen Präsentation. Dabei werden auch vier kurze 360°-Videos mit dem Kafka-Experten Reiner Stach vorgestellt. Der Workshop findet in englischer Sprache statt.
 
Da die Kapazitäten des Workshops begrenzt sind, möchten wir Sie bitten sich zu bewerben und uns zu sagen, was für Sie wichtig ist. Bitte beantworten Sie dafür die folgenden Fragen:
  1. Was erwarten Sie sich vom VR-Workshop?
  2. An welchen der Technologien VR, AR und MR haben Sie besonderes Interesse?
  3. Haben  Sie Interesse an Spiele-Anwendungen (game apps) oder Nicht-Spiele-Anwendungen wie z.B. Anwendungen für Kultur (cultural applications)?
  4. Haben Sie bereits Erfahrungen mit Oculus Rift, Vive oder anderen VR-Geräten?
  5. Bitte schicken Sie uns einen kurzen Lebenslauf.

Bitte schicken Sie uns Ihre Antworten in englischer Sprache bis zum 10. Februar 2019 an folgende Adresse: Zigrida Murovska zigrida.murovska@goethe.de.
 

Zurück