Medienkunstausstellung "Un/Green"

Jan-Peter E.R.Sonntag. GAMMAvert. Kitchen Gallery, New York, 2006. Eigentum des Künstlers. Foto: Jan-Peter E.R.Sonntag

Sa, 06.07.2019 -
So, 22.09.2019

Lettisches Nationales Kunstmuseum

Jaņa Rozentala laukums 1
Riga

Jan-Peter E.R.Sonntag. GAMMAvert. Kitchen Gallery, New York, 2006. Eigentum des Künstlers.

Ausstellung zeitgenössischer Medienkunst

"Grün" wird symbolisch mit dem "Natürlichen" assoziiert. Es wird verwendet, um das zu kompensieren (oder besser: überzukompensieren), was der Mensch verloren hat. “UN/GREEN” bricht aus diesem tradierten, unreflektierten Schema aus. Die Ausstellung nimmt “Grün” in seiner inhärenten Ambiguität in den Blick, reflektiert den Widerspruch zwischen der angeblichen Natürlichkeit und der Künstlichkeit als tatsächlich anthropozentrischster aller Farben. Denn gerade in seiner positiven Konnotationen steht “grün” für menschliche Sehnsüchte und dient dazu, die zunehmende technische Manipulation und Ausbeutung lebender Systeme, Ökologien und der Biosphäre zu überdecken.
 
Die Ausstellung ist das Hauptevent des RIXC Festivals für Kunst und Wissenschaft 2019, das eine interdisziplinäre Plattform für Diskussionen über eins der kontroversesten, paradoxesten und vielseitigsten Themen unserer Zeit ist.
 
Die Kuratorinnen und Kuratoren der Ausstellung Jens Hauser (Deutschland/Frankreich), Rasa Šmite und Raitis Šmits (RIXC, Lettland) haben Werke von 20 Künstlerinnen und Künstlern aus Lettland und anderen Ländern ausgewählt. Aus Deutschland sind dabei: Jan-Peter E.R. Sonntag, Agnes Meyer Brandis und Eva-Maria Lopez.
 
Im Rahmen des Festivals findet vom 4. bis 6. Juli im Lettischen Nationalen Kunstmuseum und in der Lettischen Kunstakademie die internationale Kunst- und Wissenschaftskonferenz Open Fields 2019 statt. Über 100 internationale Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutieren unter dem Motto „Un/Green – Natural Artificial Intelligences“. Aus Deutschland kommen nach Riga Prof. Ursula Damm, Jens Hauser, Agnes Meyer Brandis, Richard Pettifer, Till Bovermann, Katharina Hauke, Theresa Schubert,  Margherita Pevere, Claudia Robles-Angel, Tuce Erel, Cammack Lindsey, Ksenia Fedorova, Eva-Maria Lopez, Petja Ivanova, Fabian Tombers.
 
Ausstellungseröffnung: am Freitag, 5. Juli um 18:00 Uhr

Zurück