Workshop DOELTAAL = VOERTAAL

Doeltaal = Voertaal © Creative Commons CC0

Sa, 20.10.2018

Goethe-Institut Amsterdam

Herengracht 470
Amsterdam

Für alle Deutschlehrenden

Die Fremdsprache als Ziel und zugleich ein Mittel zum Zweck!

Inhalt
Viele Menschen empfinden Deutschlernen als schwierig, vor allem, wenn der Unterricht einsprachig erfolgt. Doch genau diese Einsprachigkeit ist die Geheimwaffe! Es ist erstaunlich, wie viel man von einer Fremdsprache versteht, auch wenn man kein einziges Wort der Sprache kennt.
Erleben Sie einen lebhaften und abwechslungsreichen Workshop, bei dem handlungsorientiert gearbeitet wird, um über folgende Fragen zu reflektieren.
  • Wie fühlen wir uns selber während einsprachigem Fremdsprachenunterricht?
  • Wie fühlen sich unsere Schüler, wenn die Kommunikation in der Zielsprache erfolgt?
  • Kann der Unterricht in den Anfängerstufen (A1) auch einsprachig verlaufen?
  • Wie gelingt es uns, einen einsprachigen Unterricht zu planen und durchzuführen?
  • Welchen Einfluss hat der einsprachige Unterricht auf die Motivation der Schüler?Welche Hilfsmittel brauchen wir, damit die Kommunikation in der Fremdsprache gelingt?

Ziele des Workshops
Die Teilnehmer
  • reflektieren über ihre eigene Unterrichtspraxis.
  • sammeln Ideen, die ihnen beim Durchführen eines einsprachigen Unterrichts helfen.
  • lernen Hilfsmittel kennen, die die Kommunikation im einsprachigen Unterricht erleichtern.

Referentin
Solwan Abohasha, 1984 in Deutschland geboren, arbeitet als DaF-Dozentin und Seminarleiterin für das Goethe Institut Niederlande. Seit 2006 arbeitet sie auch als Ausbildungslehrerin und Onlinetutorin an unterschiedlichen Goethe Instituten in der EMEA-Region (Goethe Institut Deutschland, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Marokko, Ägypten und DSUT Teheran).

Anmeldung
Die Teilnehmerzahl des Workshops ist auf 16 Teilnehmer beschränkt. Frühzeitiges Anmelden sichert einen Platz! Auf Ihre Anmeldungen bis spätestens 10. Oktober 2018 freut sich: Patricia.Tilkorn@goethe.de

Zurück