Ausstellung Robin Kolleman

Kunstfenster: Robin Kolleman © Robin Kolleman

Di, 13.04.2021 -
Di, 11.05.2021

Goethe-Institut Rotterdam

Westersingel 9
Rotterdam

Kunstfenster

Robin Kolleman ist eine Nomadin, die mit sehr sparsamen Mitteln eindringliche Werke schafft. Wer ihre Atelierseite auf kunstambassade.nl besucht, sieht vier in verschiedenen Räumen aufgenommene Fotos. Die Künstlerin steht in charakteristischer Pose mit dem Rücken zur Kamera, auf jedem Foto in einem anderen Atelier. Jeder Raum steht für eine neue Phase in ihrer künstlerischen Arbeit: Mit nur einer Handvoll der absolut notwendigen Arbeitsmittel bezieht sie auf Zeit ein leerstehendes Atelier und schafft dort, auf Basis von nur jeweils einem Material, eine Werkserie.

Das Nomadische findet sich auch in dem Thema, um das ihre Arbeit seit einigen Jahren kreist: Die Flüchtlinge, die an den Außengrenzen Europas zugrunde gehen. Auf das sprödeste aller Materialien – dünnes Papier – brennt sie mit der riskantesten Technik – Feuer – große Zeichnungen, die symbolisch für das Schicksal dieser Menschen stehen. Davon ausgehend macht sie kleine Multiples, von deren Verkaufspreis zehn Prozent an die Stichting Vluchteling gehen.

Zurück