Residenzprogramme

Einen „Raum für neue Perspektiven“ möchte das Goethe-Institut mit seinen Residenzprogrammen bieten, und lädt jedes Jahr Künstlerinnen, Künstler und Kulturschaffende ein, für eine Zeit lang in einem anderen Land und einer anderen Kultur zu leben und zu arbeiten.

PROJEKTFONDS BILDENDE KUNST

Das Goethe-Institut fördert die Entwicklung von Ausstellungen und diskursiven Formaten mit transnationalen kooperativen Arbeitsstrukturen aus den Bereichen Bildende Kunst, Architektur, Design und Kunstvermittlung/Kulturvermittlung sowie interdisziplinäre Projekte.
 

K3 RESIDENCY 2022/2023

Deadline für die Bewerbung: 12. August 2021

K3 - Zentrum für Choreographie | Tanzplan Hamburg vergibt drei achtmonatige Residenzen an Choreographen, die am Anfang ihrer Karriere stehen und bereits eine eigene choreographische Arbeit produziert haben. Die Residenz beginnt im August 2022 und läuft bis April 2023.

Kulturelle und künstlerische Antworten auf Umweltveränderungen

Deadline für die Bewerbung: 26. August 2021

Diese Mentorenschaft ist ein einjähriges interdisziplinäres Programm, das Raum für Künstler und Kulturschaffende schafft, um kritische künstlerische Praktiken an der Schnittstelle von Kunst und Umwelt zu erforschen.