Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

#HalloLehrer*in
Alcina

Onlinekurse gefallen mir sehr, weil man mit den neuen Medien sehr viel machen kann.

Alcina VianaFoto: Alcina Viana © Goethe-Institut Portugal

Könnten Sie sich kurz vorstellen?

Mein Name ist Alcina Viana, ich komme aus Dortmund, wohne seit 1992 in Porto und arbeite seit 1996 am Goethe Institut.

Am Anfang war das Unterrichten für mich ein „Dazuverdienen“, aber schnell habe ich gemerkt, dass mir die kreative Arbeit im Bereich Kultur und Sprache mit den Schüler*innen sehr viel Spaβ macht. Deshalb habe ich 2001, am Ende meines Bauwesenstudiums, den Studiengang gewechselt. In Aveiro habe ich von 2001 bis 2006 Englisch und Deutsch auf Lehramt studiert und im letzten Studienjahr in Ovar an einer öffentlichen Sekundarschule mein Refrendariat gemacht.

Seit meinem Abschluss habe ich die Möglichkeit mich in mehreren Bereichen und Kontexten zu entfalten. An drei Tagen in der Woche unterrichte ich Englisch an einer Grundschule, die viel im Bereich Kunst und Projekte macht. An den anderen Tagen unterrichte ich Deutsch von A1 bis C2 am GI-Porto (je nachdem, was gerade gebraucht wird), betreue als BKD-Assistentin die Schulen im Norden, plane Erziehungsveranstaltungen, Klassenbesuche oder Lehrerfortbildungen und prüfe je nach Einsatz von A1 bis C2.

Was macht die Online-Kurse des Goethe-Instituts einzigartig? 

Onlinekurse sind für schnelle, technisch begabte und autonome Lerner sehr geeignet. Sie können ihren Arbeitstag gut organisieren/planen und haben dann einmal die Woche per Zoom Kontakt zu anderen Lernern. Diese Online-Sessions sind sehr angenehm. Am liebsten arbeiten die Kursteilnehmer*innen in Kleingruppen in Breakoutgruppen und tauschen sich zu allen beliebigen Themen aus. Natürlich muss das eingesetzte Material für den Lerner sehr ansprechend sein (Design, Farbe, gröβere Schrift, usw.). Auch muss man als Lehrer*in beachten, dass alle in den 2 UEs zu Wort kommen.

Alcina Viana Foto: Alcina Viana © Goethe-Institut Portugal
Was gefällt Ihnen am besten an den Onlinekursen des Goethe-Instituts?

Onlinekurse gefallen mir sehr, weil man mit den neuen Medien sehr viel machen kann. Noch heute haben meine Jugendkurse in Windeseile einige Memes auf Deutsch verfasst und eins ergatterte sogar nach 5 Minuten zahlreiche Likes.

Wie war das bisherige Feedback der Kursteilnehmer zu den Onlinekursen?

Meine die Kursteilnehmer*innen, die den Onlinekurs gewählt haben, möchten lieber online arbeiten und ihre Freiheit genieβen.

Welche Tipps und Räte würden Sie jemandem geben, der mit dem Deutschlernen beginnen oder verbessern möchte? 

Beide: Benutze alles, was dich sprachlich weiterbringt und entfalte dich in der Sprache mit Aufgaben, die dir richtig Spaβ machen: Spiele, singe, entwerfe und interagiere vor allem mit deiner Umwelt sensorisch auf höchstem Level.

Anfänger: Wenn man nicht weiβ, welcher Lerntyp man isst, sollte man Schnupperkurse machen.

Wer sein Deutschniveau verbessern möchte, sollte u.a. laut lesen, seinen schriftlichen Ausdruck mit vielen Textsorten trainieren, seine Gespräche aufnehmen, seine Texte immer nach zwei oder drei Tagen korrigieren, viel deutschsprachiges Fernsehen, viele Videos, und Lieder sehen und hören, einen Tandempartner suchen und offen für alle Kommunikationsarten sein.

Top