Projekte

JiGG 2019 Bild: © Goethe-Institut

Europäisches Jazzfestival
JiGG

JiGG - Jazz im Goethe-Garten präsentiert die ganze Bandbreite des zeitgenössischen Jazz in Europa, angefangen beim Free Jazz bis hin zu improvisierter Musik. Zu hören sind die Konzerte in einer grünen Oase inmitten der portugiesischen Hauptstadt: dem Garten des Goethe-Instituts in Lissabon.
 

<b>Mercado dos Lavradores (Funchal, Portugal)</b><br> <br>Wer tropische Früchte mag, muss nicht weit reisen. Auf dem Markt von Funchal, der Hauptstadt der portugiesischen Atlantikinsel Madeira, gibt es zahlreiche Varianten bekannter (Banane, Maracuja) und weniger bekannter (Ananasbanane, Tamarillo) Obstsorten. Die bunte Vielfalt ist nicht nur schön anzusehen, sondern hält auch die eine oder andere Überraschung für den Gaumen bereit. Ein Bummel über den Mercado dos Lavradores ist eine einmalige Gelegenheit, eine, zwei, drei oder noch mehr der leckeren Früchte zu probieren. Foto: Goethe-Institut / Teresa Laranjeiro

Bildergalerie
Schöne Aussichten

Wie sieht das urbane Leben aus? Wie ticken unsere Städte? Entdecken Sie fotografische Eindrücke aus Portugal, Spanien, Frankreich, Belgien, Italien und Deutschland.

Wandmalerei des Künstlers Julien Crevaels, alias NOVADEAD, in Brüssel Foto (Ausschnitt): © Goethe-Institut / Benjamin Panten

IN VIELFALT GEEINT
Europa

Das europäische Motto lautet „In Vielfalt geeint“. Doch aktuelle Debatten zeigen, dass das vereinte Europa keine Selbstverständlichkeit mehr ist. Wie sieht es wirklich in den Köpfen der Bewohner aus? Wie artikuliert sich der europäische Gedanke heute? Und wie können ihn Kultur, Zivilgesellschaft und Politik mit neuen Inhalten füllen?

Retomar a cidade Bild © Suzana Carneiro

Die Stadt der Zukunft

Die Initiative Retomar a Cidade - Die Stadt der Zukunft beschäftigt sich mit drängenden Fragen der Stadtentwicklung in Porto und Lissabon. Sie richtet den Fokus auf Lösungen und stärkt den Austausch zwischen lokalen und internationalen Akteuren.
 

Era uma vez... a crise_368 Grafik: © Tobias Schrank

Es war einmal... die Krise

Vor zehn Jahren brach ausgehend von den USA die globale Wirtschaftskrise aus . Was hat die Krise für die Menschen in Belgien, Frankreich, Italien, Portugal, Spanien und Deutschland bedeutet? Wir blicken nicht nur zurück, sondern vor allem nach vorn: Was können Kultur, Politik und Arbeitswelt und Wohnungsmarkt aus den gemachten Erfahrungen lernen?

 

KINO Bild: © Goethe-Institut / Suzana Carneiro

KINO

Das Filmfestival KINO – Mostra de cinema de expressão alemã präsentiert neueste Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilmproduktionen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg.
 

Michael Thielen ist Karl Marx Double in Trier. Er sitzt im Garten des Karl-Marx-Hauses. Foto: Stefanie Preuin © picture alliance / SZ Photo

200 Jahre Karl Marx

200 Jahre Karl Marx: Im Rahmen dieses Jubiläums denken wir 2018 über das Erbe des bedeutenden Philosophen nach.