Aufgaben und Ziele

Goethe-Institut Aufgaben und Ziele

Sprache. Kultur. Deutschland.

Das Goethe-Institut e.V. ist das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland.

Wir fördern die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland und pflegen die internationale kulturelle Zusammenarbeit. Wir vermitteln ein umfassendes Deutschlandbild durch Information über das kulturelle, gesellschaftliche und politische Leben in unserem Land. Unsere Kultur- und Bildungsprogramme fördern den interkulturellen Dialog und ermöglichen kulturelle Teilhabe. Sie stärken den Ausbau zivilgesellschaftlicher Strukturen und fördern weltweite Mobilität.

Mit unserem Netzwerk aus Goethe-Instituten, Goethe-Zentren, Kulturgesellschaften, Lesesälen sowie Prüfungs- und Sprachlernzentren sind wir seit über sechzig Jahren für viele Menschen der erste Kontakt mit Deutschland. Die langjährige partnerschaftliche Zusammenarbeit mit führenden Institutionen und Persönlichkeiten in über 90 Ländern schafft nachhaltiges Vertrauen in unser Land. Wir sind Partner für alle, die sich aktiv mit Deutschland und seiner Kultur beschäftigen und arbeiten eigenverantwortlich und parteipolitisch ungebunden.

Publikum bei einer Konferenz in der Fundação Calouste Gulbenkian Foto: Carlos Porfírio
Publikum bei einer Konferenz in der Fundação Calouste Gulbenkian

Das Goethe-Institut in Portugal

Das Goethe-Institut Portugal wurde  in den 1960er-Jahren gegründet und blickt damit auf eine mehr als 50-jährige Geschichte deutsch-portugiesischer Kulturarbeit zurück. In Portugal ist es mit zwei Instituten in Lissabon und in Porto vertreten.
 
In  Portugal erreicht das Goethe-Institut mit vielfältigen Kulturveranstaltungen, einer differenzierten Sprachkurspalette, dem breiten Informationsangebot über Deutschland sowie Beratung und Fortbildung von Germanisten und Deutschlehrern pro Jahr ungefähr 180.500 Menschen.
 
Die Kulturabteilung versteht sich als Knotenpunkt für Dialog, Austausch und Begegnung zwischen deutschen und portugiesischen Künstlern und Wissenschaftlern. Sie greift aktuelle Tendenzen in Deutschland auf und fördert die kulturelle Zusammenarbeit in den Bereichen Film, Tanz, Musik, Theater, Künste, Literatur und Übersetzung. In Kooperation mit portugiesischen Partnern  veranstaltet das Goethe-Institut  Lesungen, Ausstellungen, Konferenzen, Filmabende und Konzerte, beteiligt sich mit deutschen Beiträgen an Festivals
 
Die Deutschkurse des Goethe-Instituts in  Portugal eröffnen seit über 50 Jahren vielen Menschen neue berufliche und private Perspektiven. Hier begegnet man aber nicht nur der deutschen Sprache, sondern auch der Kultur, Gesellschaft und Lebensart Deutschlands.
 
Die Abteilung der Bildungskooperation Deutsch (BKD) fördert die Entwicklung des Fachs Deutsch als Fremdsprache auf dem Festland sowie auf den Azoren und Madeira. Hierzu arbeitet die BKD eng mit dem portugiesischen Erziehungsministerium, dem Deutschlehrerverband und weiteren Institutionen zusammen. Zielgruppen der Arbeit der BKD sind portugiesische Deutschlehrende und Deutschlernende. 
 
Die Bibliothek des Goethe-Instituts ist das Schaufenster zu Deutschland in Portugal. Deutschlandinteressierte finden hier ein aktuelles, öffentlich zugängliches Angebot an deutsch- und portugiesischsprachigen Medien zur deutschen Literatur, Gesellschaft und Kultur sowie Deutsch als Fremdsprache – zur Nutzung in der Bibliothek oder zur Ausleihe. Außerdem bietet die digitale Bibliothek Onleihe rund um die Uhr kostenlos Zugriff auf ein breites Angebot digitaler Medien wie e-Books, e-Audios oder e-Papers.