Live-Übertragung Der Berliner Philharmoniker: Yannick Nézet-Séguin dirigiert Brahms

Yannick Nézet-Séguin © Marco Borggreve

Sa, 21.10.2017

UNMB, Sala de Operă, Str. Ştirbei Vodă 33

Berliner Philharmoniker
Yannick Nézet-Séguin

Rundfunkchor Berlin

Carl Philipp Emanuel Bach
»Heilig«, Kantate für Altsolo, doppelten gemischten Chor und Doppelorchester Wq 217

Wiebke Lehmkuhl Alt, Rundfunkchor Berlin, Gijs Leenaars Chor-Einstudierung

Johannes Brahms
Ein deutsches Requiem op. 45

Hanna-Elisabeth Müller Sopran, Markus Werba Bariton, Rundfunkchor Berlin, Gijs Leenaars Chor-Einstudierung


Klanggewaltig und gravitätisch gibt sich Brahms’ Deutsches Requiem – und ist in seiner Botschaft doch unvergleichlich zartfühlend. Denn während in traditionellen Requiem-Vertonungen die Grauen des jüngsten Gerichts breiten Raum einnehmen, singt Brahms’ Werk sensibel von Trauer und Trost im Angesicht des Todes. Dirigent dieser Aufführung ist Yannick Nézet-Séguin, Leiter des Philadelphia Orchestra und designierter Chefdirigent der Met in New York.

 

Zurück