Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Robot Science Museum, Seoul/Südkorea, Entwurf© mit freundlicher Genehmigung von Melike Altınışık Architects

Melike Altinisik
Eine Architektin zwischen den Sparten und Kulturen

Sie studierte seit 1999 an der Technischen Universität Istanbul (ITÜ) in den Räumen der berühmten alten Kaserne Taşkışla, die sie als „eine der vier Türen, die richtungweisend für meine Karriere waren“, bezeichnet. 2003 verließ sie als examinierte Architektin das wirklich eindrucksvolle Gebäude der Taşkışla.
 

Für die höheren akademischen Weihen wählte sie das Masterprogramm der Architectural Association School of Architecture, Design Research Laboratory (AADRL), das im Zentrum von London am Bedford Square ebenfalls in einem historischen Gebäude aus Viktorianischer Zeit residiert. Im Rahmen ihrer Studien am AA folgte Altınışık dem Rat von Patrik Schumacher, sich auf die Arbeit von Frei Otto mit ihrer Verbindung von Natur, Architektur und Technologie zu fokussieren; sie schrieb darüber ihre Masterarbeit mit dem Titel Urban Lobby. Diese Arbeit, 2006 abgeschlossen, wurde von Lebbeus Woods als Herausgeber in der Springer Wien New York-Reihe veröffentlicht und brachte ihr so berühmte Preise ein wie den FEIDAD Design Award und den Swiss Art Award.

Melike Altınışık hatte 2006 am AA in den Studio-Jurys Zaha Hadid kennengelernt und von ihr ein Arbeitsangebot erhalten. Im Büro von Zaha Hadid Architects (ZHA) in London in der Bowling Green Lane begann sie ihre Karriere in der Bauausführung. Dieses Büro, in dem sie sieben Jahre verbrachte, wurde für Altınışık zu einer ganz neuen Schule, wo sie Erfahrungen im interdisziplinären partnerschaftlichen Arbeiten machte.

2012 gründete sie in Istanbul die Firma  Melike Altınışık Architects (MAA), deren Team gegenwärtig aus zehn Personen besteht. Durch die Teilnahme an Wettbewerben, ob offen oder aufgrund von Einladungen, gewinnen sie Kunden und bieten in aller Welt ihre Dienste an, und in ihrem MAALab forschen sie weiterhin an den komplexen Zusammenhängen von Material, Entwurf und Fertigung. Zweifellos ist das Bauwerk Altınışıks, das heute am meisten von sich reden macht, der Turm von Çamlıca am Bosporus, mit seinen fast 400 Metern Höhe und den nach Europa und Asien blickenden unterschiedlich geformten, windschnittigen Schauseiten ein Wunder von einem Turm. Zu diversen fertiggestellten Bauwerken, wo sich gemäß dem Planungsverständnis von MAA verschiedenste Architekturbereiche überschneiden, kommt aktuell das Robot Science Museum in Seoul hinzu, dessen Bau 2021 beginnen und durch Roboter vorangetrieben werden soll.

  • Istanbuler Fernseh- und Radioturm Foto: © naaro, mit freundlicher Genehmigung von Melike Altınışık Architects
    Istanbuler Fernseh- und Radioturm
  • Istanbuler Fernseh- und Radioturm Foto: © naaro, mit freundlicher Genehmigung von Melike Altınışık Architects
    Istanbuler Fernseh- und Radioturm
  • Istanbuler Fernseh- und Radioturm, Detail des Innenbereichs Foto: © naaro, mit freundlicher Genehmigung von Melike Altınışık Architects
    Istanbuler Fernseh- und Radioturm, Detail des Innenbereichs
  • Istanbuler Fernseh- und Radioturm, Detail des Innenbereichs Foto: © naaro, mit freundlicher Genehmigung von Melike Altınışık Architects
    Istanbuler Fernseh- und Radioturm, Detail des Innenbereichs
  • Robot Science Museum, Seoul/Südkorea, Entwurf © mit freundlicher Genehmigung von Melike Altınışık Architects
    Robot Science Museum, Seoul/Südkorea, Entwurf
  • Robot Science Museum, Seoul/Südkorea, Entwurf © mit freundlicher Genehmigung von Melike Altınışık Architects
    Robot Science Museum, Seoul/Südkorea, Entwurf
  • Robot Science Museum, Seoul/Südkorea, Entwurf © mit freundlicher Genehmigung von Melike Altınışık Architects
    Robot Science Museum, Seoul/Südkorea, Entwurf
  • Büro der Melike Altınışık Architects in Istanbul Foto: © naaro, mit freundlicher Genehmigung von Melike Altınışık Architects
    Büro der Melike Altınışık Architects in Istanbul
Melike AltinisikFoto: © naaro, mit freundlicher Genehmigung von Melike Altınışık Architects

(1980- ) Melike Altınışık

Melike Altınışık, wurde 1980 in Sakarya, 155 Kilometer von Istanbul entfernt, geboren in einem Jahr, das im politischen und kulturellen Leben der Türkei als Wendepunkt gilt. Schon von klein auf hatte sie ein Gefühl für Räume und Planskizzen und träumte davon, Architektin zu werden.

Top