Gespräch mit Mine Soysal

LiteraTür / Online-Kinderliteratur-Festival © Goethe-Institut Istanbul

Mi, 18.11.2020

17:00 Uhr - 18:00 Uhr

Online

Im Rahmen des Online-Kinderliteratur-Festivals

In Zusammenarbeit mit dem Verband Türkischer Bibliothekare

Gesprächsveranstaltung mit Mine Soysal, der Gründerin des Günışığı-Verlags und eine der führenden Stimmen der Jugendliteratur in der Türkei, über Kinder- und Jugendliteratur, die Verlagskonferenz und den Zeynep-Cemali-Erzählung Preis.

Moderation: Sanem Yardımcı


Mine Soysal Mine Soysal | © privat Mine Soysal, Autorin und Verlegerin, wurde in Istanbul geboren. Im Anschluss an ihre archäologische Ausbildung arbeitete sie von 1981 bis 1994 in archäologischen Museen in Istanbul. 1996 gründete sie Günışığı, einen Verlag für zeitgenössische Kinder- und Jugendliteratur. Mit ihrem Buch Eyvah Kitap! (dt. Oh je, ein Buch!), das als erstes Werk sowohl Leseprobleme als auch Rechte von Kindern und Jugendlichen in der Türkei thematisierte, erreichte sie hunderttausende Leser*innen. Außerdem verfasste Mine Soysal die Jugend-Romane Uzakta (dt. Weit weg), Eylül'de Aşklar (dt. Liebe im September), Daralan (dt. Einengend), Odada Yalnız (dt. Allein im Raum) und Ala Çocuk Yollarda (dt. Das hübsche Kind auf Achse). Ihre Erzählung İstanbul Masalı (dt. Ein Istanbul-Märchen) wurde 2015 Bestandteil eines Dokumentarfilms in der Reihe „Gesichter Istanbuls“ von İZ TV. Mine Soysal, die an wegweisenden Verlagsprojekten mitgewirkt hat, organisiert landesweit Seminare zu Literatur und Lesekultur. Seit Kurzem ist sie Mitglied im Vorstand des Verlegerverbands der Türkei und führt ihre Tätigkeit als Geschäftsführerin im Günışığı-Verlag fort.



Hier geht es zur Veranstaltung in Zoom

Sie können die Veranstaltung auch über unser Facebook-Kanal verfolgen:
Facebook Icon

 

Wichtiger Hinweis

Um ein interaktives Format und eine offene Diskussion zu gewährleisten, wollen wir den Teilnehmer*innen die Möglichkeit geben auch mündlich Fragen zu stellen. Hierfür haben Sie bei der Teilnahme an der Veranstaltung über Zoom alle benötigten Rechte (Mikrofon bzw. Kamera). Wir weisen darauf hin, dass das Zoom Meeting zeitgleich auf dem Goethe-Institut Facebook Kanal gestreamt und dort auch später noch sichtbar sein wird. Durch die Anmeldung und Teilnahme mit Zoom zeigen Sie sich hiermit einverstanden.

Zurück