THE BIG PONDER

Das große transatlantische Nachdenken hat begonnen! Die zweite Staffel unseres Podcasts heißt THE BIG PONDER, und wir nehmen uns große Begriffe vor – wie Freundschaft, Heimat und Glück – und ergründen kleinere, aber dabei nicht unwichtigere Bestandteile des deutschen und amerikanischen Alltags: Diner, Vorgärten und Tagebücher. Die Autor*innen treibt die Frage um: Teilen die USA und Deutschland dieselben Werte? Was trennt uns? Was verbindet uns? Höchste Zeit, darüber nachzudenken, den Kopfhörer auf den Ohren, im transatlantischen Dialog über den „Big Pond“ hinweg, wie der Atlantik genannt wird, der Europa von Amerika trennt und gleichzeitig verbindet. Jeden zweiten Donnerstag veröffentlichen wir eine neue Folge – genau hier und da, wo ihr eure Podcasts hört.
Schild der Frank-Zappa-Straße in Düsseldorf
Foto (Ausschnitt): Hinnerk11, veröffentlicht via CC-BY-SA-4.0

Ungeahnte transatlantische Verbindungen
#37: Street Names

Warum ist eine NS-Widerstandskämpferin in Brasilien berühmt, in Deutschland dagegen nahezu unbekannt? Wie wurde ein afro-amerikanischer Musiker in der ehemaligen DDR zum Nationalheld? Während Dina Elsayed nach Antworten auf diese Fragen sucht, stößt sie auf spannende Geschichten hinter ungewöhnlichen Straßennamen in Berlin. Mehr ...

The Street
Foto (Ausschnitt): Harald Rumpf

Großstadtleben
#36: The Street

Ein Leben lang hat Fotograf und Filmemacher Harald Rumpf damit verbracht, das Großstadtleben zu dokumentieren. In dieser Folge reflektiert er seine Erlebnisse auf den Straßen und Plätzen dieser Welt – anhand von alten und neuen Gesprächen aus seinem privaten Archiv sowie durch persönliche Anekdoten. Mehr ...

German POWs in Lawrenceburg, Tennessee
© Stribling/Brock Archive courtesy of Curtis Peters


#35: Hidden History

Während des Zweiten Weltkriegs kamen über 400.000 deutsche Kriegsgefangene in die U.S.A. Sie wurden als Erntehelfer eingesetzt und arbeiteten zusammen mit einheimischen Farmarbeiter*innen auf den Feldern in Nordamerika. Cariad Harmons Geschichte erzählt davon wie in einer Kleinstadt in Tennessee aus ehemaligen Feinden Freunde wurden. Mehr ...

Nanotopia
Foto: Tosca Terán

Eine Klangwanderung
#34: Sounds of Nature

Tosca Terán übersetzt digital das Wachstum von Pilzen in Klanglandschaften. In dieser Folge nimmt die kanadische Künstlerin die Zuhörer*innen mit auf einen Audiospaziergang. Unterbrochen wird dieses virtuelle Erlebnis von Interviews mit anderen Klangkünstler*innen, die Töne und Geräusche der Natur in immersive Klangwelten verwandeln. Mehr ...

Housing
Foto: Gordon Welters

Wohnungsnot in Berlin und Toronto
#33: Housing

Der Mangel an günstigem Wohnraum hat sowohl in Europa als auch in Nordamerika derzeit seinen absoluten Höhepunkt erreicht. In dieser Folge beschäftigt sich Tomma Suki am Beispiel von Toronto und Berlin mit der zunehmenden Wohnungsnot auf beiden Seiten des Atlantiks. Mehr ...

Ann-Katrin Grimm schwimmt in einem eiskalten See
Foto: Marek Iwicki

Das ganz besondere Erlebnis
#32: Firsts

Was passiert in unserem Gehirn und mit unserem Körper, wenn wir etwas ganz Neues erleben? Wie fühlt es sich für Chirurg*innen an, das allererste Mal im Operationssaal zu stehen? Was passiert mit unserem Körper, wenn wir zum ersten Mal in einem eiskalten See schwimmen? Monika Müller-Kroll und Susannah Edelbaum haben Menschen in den verschiedensten Lebenslagen nach ihren ganz besonderen Erlebnissen gefragt. Mehr ...

Bilal Qureshi
Foto: Matthew Asada

Der Winter leuchtet
#31: Winterreise

Im gleißenden Licht von Dubais Wüstensonne denkt Bilal Qureshi über Franz Schuberts Liederzyklus „Winterreise“ nach. Die Lieder erzählen von den Eindrücken eines jungen Mannes, der durch eine Winterlandschaft wandert. Für Bilal Qureshi bedeuten sie eine Verbindung zur Stille und Zurückgezogenheit der Wintermonate im ewigen Sommer der Wüste. Mehr ...

Der National Zoo in Washington, D.C.
Foto: Mike Maguire

Kindheitserinnerungen
#30: The Zoo

Als Kind und Jugendlicher bereiste Nathaniel Brimmer-Beller mit seinen Eltern die Welt. Bei jedem ihrer Aufenthalte in einer anderen Stadt war immer auch Zeit für einen Ausflug in den örtlichen Zoo. In dieser Folge erzählen Nathaniel und seine Eltern von ihren Besuchen bei den Tieren. Mehr ...

Eva Ullmann vor dem Deutschen Institut für Humor
Foto (Ausschnitt) © Dina Elsayed

Humorkultur
#29: Humor

Trotz des Vorurteils von den langweiligen und humorlosen Deutschen existiert in Deutschland eine humoristische Tradition. Soraya Nelson besucht Comedy-Klubs in Berlin und fragt dort Kabarettist*innen und Komiker*innen nach dem weitverbreiteten Stereotyp der unlustigen Deutschen, denen angeblich der Sinn für Humor fehlt. Mehr ...

Thomas “Hotte” Albrecht in seinem Späti
Foto: Gordon Welters

Immer geöffnet
#28: The Mom-and-Pop Store

Einem kleinen Laden in Ost-Berlin, auch liebevoll „das Wohnzimmer“ genannt, droht nun nach mehr als 30 Jahren das Aus. Sally MacGrane und Axel Scheele über den von der Kündigung bedrohten Spätkauf in Berlins Choriner Straße 12. Mehr ...

Immersion
© François Grisé

Tauche ein
#27: Immersion

Immersive Kunstwerke überwinden die Grenzen zwischen Künstler und Betrachter. Durch ihre besondere Dynamik lassen sie ihre Betrachter vollständig in die Kunst eintauchen. Nancy Pettinicchio möchte herausfinden, wie man immersive Kunst erschafft und spricht dafür mit drei Künstlern. Mehr ...

Krampus
Foto: Rene Walter via Flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

Sankt Nikolaus’ finsterer Helfer
#26: Krampus

Wenn es in den USA weihnachtet, dann beschenkt Santa Claus die artigen Kinder, während den unartigen in der Regel keine Konsequenzen drohen. In Europa begleitet der Knecht Ruprecht den Sankt Nikolaus. Dieser finstere Geselle, in manchen Regionen des deutschen Sprachraums auch Krampus genannt, droht unartigen Kindern mit der Rute. Wer genau ist eigentlich dieser Krampus und wo kommt er her? Mehr …

Super Blood Wolf Moon
Foto: Yassine El Mansouri

Zeit zum Nachdenken
#25: The Night

Für Neugeborene gibt es keinen Unterschied zwischen Tag und Nacht. Und während Katie Marquette ihr Baby in den Schlaf wiegt und über die Nacht grübelt, verschwimmen auch in dieser Podcast-Folge die Tageszeiten. Mehr ...

Happiness
Foto: Henry Detweiler

Das Unermessliche messbar machen
#24: Happiness

Kann man etwas so Unbeschreibliches wie Glück quantifizieren? Michael Hobbes möchte genau dies herausfinden und sucht nach einer Methode, um Lebenszufriedenheit messbar zu machen – in seiner alten Heimat, den USA, und seiner neuen: Deutschland. Mehr ... 

Hoch oben über dem Atlantik
Foto (Ausschnitt): © Yassine El Mansouri

Hoch oben über dem Atlantik
#23: Airlines

Seit den Anfängen der Luftfahrt hat sich viel getan: vom Getränkeservice bis hin zu erschwinglichen Flugtickets. Florenz Gilly und Leon Ginzel lassen in dieser Folge die Geschichte des Flugs über den Atlantik Revue passieren und berichten von ihren eigenen Erlebnissen bei der Überquerung des großen Teichs. Mehr ...

Tony Vallejos in seinem Süßigkeitswarenladen
Foto: Julia Vandenoever Photography

Sehnsuchtsvolle Kindheitserinnerungen
#22: Candy

Für viele Kinder sind Süßigkeiten das Größte auf der Welt. Durch sie kann man aber auch als Erwachsener längst vergessene, süße Kindheitserinnerungen wieder zum Leben erwecken. Wie das gelingt, zeigt Carol McKinley in ihrer neuesten Podcastfolge. Sie spricht mit Tony Vallejos, dem Besitzer eines alten Süßwarenladens aus Colorado, über die Magie von Süßigkeiten. Mehr ...

Community
Foto: Melissa Gerr

Zu wem gehörst Du?
#21: Community

Gemeinschaften sind fester Bestandteil unseres Lebens. Denn sie formen uns zu den Menschen, die wir sind. Journalistin Melissa Gerr besucht eine jüdische Gemeinde in Baltimore, Maryland und eine in Dresden und spricht mit deren Mitgliedern über den großen Wert von Gemeinschaft. Mehr ... 

Mike Powers in Berlin
Foto: Austin Fassino

Ein Bohemien in Berlin
#20: Adventure

Hast du jemals darüber nachgedacht, alles aufzugeben, um deiner Leidenschaft zu folgen? Susanne Papawassiliu porträtiert Mike Powers, der vor zehn Jahren sein Leben in Florida hinter sich ließ, um in Berlin als freier Künstler zu leben. Mehr ...

Encounters
Foto: Mike Maguire

Kurze Eindrücke mit Nachwirkung
#19: Encounters

Wie viele Menschen lernt man im Laufe seines Lebens kennen und an wie viele von ihnen wird man sich erinnern? Fasziniert von ihren eigenen Zufallsbegegnungen, stellen Susannah Edelbaum und Monika Müller-Kroll in dieser Folge die Frage nach den Auswirkungen, die solch unverhoffte Zusammentreffen auf uns haben. Mehr …

Road Trip
Foto: John Paul Kesling

Die Weiten der USA ergründen
#18: Road Trip

Cariad Harmon und ihr Freund John Kesling machen sich zu einem lang ersehnten Roadtrip auf. Unterwegs kommt Cariad in Nationalparks, an Tankstellen und in Diners mit anderen Reisenden und mit Einheimischen ins Gespräch – eine Podcastfolge „on the road“. Mehr …

Listening
© Mike Maguire

Sound erleben
#17: Listening

Bereits nach viereinhalb Monaten im Mutterleib ist unser Gehör voll ausgebildet. Von da an bestimmen Geräusche und Klänge unsere Wahrnehmung. Jim McKee spricht mit Expert*innen, die den Sound zu ihrem Beruf gemacht haben. Mehr …

Wonder
Foto: James Wisnieski

Was ist Ehrfurcht?
#16: Wonder

Alle 17 Jahre graben sich Milliarden von Zikaden der „Brut X“ an der amerikanischen Ostküste aus der Erde und versetzen die Menschen in ungläubiges Staunen. Melissa Gerr lebt in Maryland, und auch sie war restlos begeistert, als es 2021 wieder so weit war. Vom Zikaden-Wunder inspiriert macht sie sich auf, das Gefühl ehrfurchtsvollen Staunens zu ergründen. Mehr …

Voice-O-Graph
Foto: Mike Maguire

Historische Sprachnachrichten
#15: Record Booth

In den 1920ern waren „record booths“ beliebt. In diesen kleinen Aufnahmekabinen konnte jede*r Gedanken, Grußbotschaften oder Lieder aufzeichnen und als Schallplatte per Post an die Liebsten schicken. Cariad Harmon hat eine der letzten „record booths“ in Louisville, Kentucky besucht. Sie präsentiert uns aus den Tiefen des Archivs die allerschönsten und skurrilsten Aufnahmen. Mehr ...

Sibylle Baier und ihr Sohn Robby
Foto: privat

Sibylle Baiers mysteriöse Musik
#14: Sacred Self

Als junge Frau nahm Sibylle Baier 14 Folksongs auf, die ihr Leben retteten, wie sie sagt. Nachdem sie die Aufnahmen archiviert und so gut wie vergessen hatte, entdeckte ihr Sohn sie Jahrzehnte später zufällig wieder und kümmerte sich um eine erfolgreiche Veröffentlichung. Zum ersten Mal erzählt Sibylle nun unserer Produzentin Carol McKinley ihre Geschichte. Mehr ...

The Diary
© Getty Images

Fragmente des Alltags
#13: The Diary

Mithilfe von Tagebucheinträgen transportieren uns Dina Elsayed und Monika Müller-Kroll an verschiedene Orte und Zeiten in den USA und in Deutschland. Es entsteht ein Mosaik des Alltags, das sich aus Widersprüchen und Parallelen sowie Banalitäten und Ernsthaftigkeit zusammensetzt. Mehr ...

Ein Jäger
© Getty Images

Ein besonderes Erleben von Natur
#12: Hunting

Die Jagd ist sowohl in Deutschland als auch in den USA sehr beliebt, aber sehr unterschiedlich ausgestaltet. Ada von der Decken und Moritz Gerlach hören sich bei Jäger*innen aus beiden Ländern um, was sie an diesem besonderen Sport reizt. Mehr ...

Home (abstrakt)
© Getty Images

Was Wohnorte zum Zuhause macht
#11: Home

Ist das Konzept vom ‚Zuhause‘ eher orts- oder eher gefühlsbasiert? Drei US-amerikanische Expats erzählen Jocelyn Robinson von ihrem Verhältnis zu ihren Wohnorten – in Deutschland, dem Reservat der Navajo in Arizona und im Senegal. Mehr ...

Andreas Weinfort & Birgit Majewski in Big’s Diner
Foto: Leon Ginzel

Essen und Gemeinschaft
#10: The Diner

Lässt sich eine amerikanische Institution wie der Diner einfach nach Deutschland versetzen? Florenz Gilly und Leon Ginzel begeben sich auf eine Erkundungsreise in die Welt der Diner in Deutschland und in den USA. Mehr ...

Bilal Qureshi & Geeta Patel, 2017 in New Delhi
© Marc Ohrem-Leclef

Ein Radioessay
#9: In Friendship

Die Selbstisolation des vergangenen Jahres bringt Bilal Qureshi darauf, sich mit Geschichte, Formen und Bedeutungen von Freundschaft zu befassen. Seine zentrale Frage ist dabei, wen wir eine*n Freund*in nennen – und warum? Mehr ...

Bleistift
Foto: Alicia Llop © Getty Images

Eine zufällige Begegnung
#8: My Pen Pal

Eines Tages erhält Jakob Lewis in Nashville, Tennessee, eine E‑Mail aus Deutschland. Ingo aus Magdeburg fragt ihn, ob sie Brieffreunde sein können. Über einen Ozean und die Sprachbarriere hinweg entwickelt sich aus dem Schriftverkehr der bis dahin völlig Fremden eine enge Freundschaft. Mehr ...

Die Kennedy-Warren Apartments in Washington D.C.
Foto: Mike Maguire

Architektur und Leben
#7: How Buildings Mean

Alex van Oss sinniert über äußere, innere und ewige Bedeutungen von Gebäuden in seinem Washingtoner Viertel. Dafür spricht er auch mit Freund*innen und Nachbar*innen, was seine sehr persönliche Sichtweise auf Architektur hervorbringt. Mehr ...

The Flag
Foto (Ausschnitt): © Yassine El Mansouri

Projektionsflächen
#6: The Flag

Sowohl in den USA als auch in Deutschland können Fahnen kontrovers wirken – teils wecken sie Stolz, teils Unwohlsein. Jocelyn Robinson redet mit Flaggenkenner*innen über Geschichte und mögliche Dimensionen dieser Symbole. Mehr ...

Cheerleader
Foto: Alliertenmuseum, Berlin – Sammlung von Dr. John Provan

Übergangslösungen auf Dauer
#5: Little America Revisited

Seit dem Zweiten Weltkrieg waren und sind unzählige US‑Amerikaner*innen in Deutschland stationiert – in Militärbasen, die teils einem ‚Little America’ gleichen. Monika Müller-Kroll und Sylvia Cunningham unterhalten sich mit ehemaligen Soldat*innen, die in Deutschland geblieben sind. Mehr ...

The Big Ponder Folge 4: Anatomy of an Apology
Foto: Brandon Gatling

Überwindung von Stolz
#4: Anatomy of an Apology

Katie Davis erzählt die Geschichte einer unbeabsichtigten Provokation zwischen Jugendlichen in Washington, D.C., des sich daraus entwickelten Konflikts und von den Bemühungen der Erwachsenen, eine gewaltsame Eskalation zu verhindern. Mehr ...

The Big Ponder Episode 3: Radio Wanderlust
Foto (Ausschnitt): © Yassine El Mansouri

Klangliches Fernweh
#3: Radio Wanderlust

Bilal Qureshi widmet sich der auch im Englischen bekannten ‚Wanderlust‘ – in Gesprächen mit Gleichgesinnten und mittels seines persönlichen Klangarchivs. Wie zeitgemäß ist dieses leicht romantische Konzept überhaupt noch? Mehr ...

The Big Ponder Episode 2: The Garden
Foto (Ausschnitt): © Yassine El Mansouri

Expeditionen im Alltag
#2: The Garden

Jakob Lewis und seine Frau Catherine haben die Fläche vor ihrem Haus in Nashville in einen richtigen Garten verwandelt. Inspiriert von Goethe reflektiert Jakob die Zeit zwischen Planung und erster Ernte – und sinniert darüber, wie in einem Garten Kreativität, spielerische Elemente und Trauer aufeinandertreffen können. Mehr ...

The Big Ponder Episode 1: I Love You, I Hate You
Foto (Ausschnitt): © Yassine El Mansouri

Gemischte Heimatgefühle
#1: I Love You, I Hate You

„Wir haben das Recht, Deutschland zu hassen, weil wir es lieben“, schreibt Kurt Tucholsky. Zur komplizierten Beziehung zu unseren Ursprungsländern hören wir verschiedene Stimmen von beiden Seiten des Atlantiks, zusammengetragen von Sylvia Cunningham und Monika Müller-Kroll. Mehr ...