Cultural Relations Platform

Cultural Relations Platform Foto (Zuschnitt): ©Pauline Caplet ©Cultural Relations Platform

Die Plattform für kulturelle Beziehungen (Cultural Relations Platform) ist ein europäisches Projekt, mit dem die Europäische Union dabei unterstützt werden soll, kulturelle Beziehungen auf internationaler Ebene zu fördern.

Das im April 2020 ins Leben gerufene Projekt erinnert in vielerlei Hinsicht an dessen Vorgänger, die Plattform für kulturelle Diplomatie (2016-2020). Es bietet jedoch einen neuen Ansatz basierend auf gemeinsamen Grundsätzen und neuen Aktivitäten, durch die nachhaltige kulturelle Austauschmöglichkeiten, interkulturelle Aktivitäten und die Ko-Kreation zwischen Europäern und Menschen aus der ganzen Welt gefördert und erleichtert werden sollen.

Die Aktivitäten der Plattform sind vielfältig und umfassen die Unterstützung der europäischen Institutionen bei der Ausarbeitung von Programmen und politischen Maßnahmen, Hilfe bei der Bildung von Zusammenarbeitsformen zwischen den kulturellen Sektoren und europäischen und internationalen Kulturschaffenden sowie die Vernetzung von Fachleuten aus dem kulturellen Bereich durch vermehrte Schulungs- und Austauschprogramme.

Das „Global Cultural Relations Programme“ (GCRP – Programm für internationale kulturelle Beziehungen) ist eine der Schlüsselaktivitäten der Plattform. Dieses Schulungsprogramm vereint Kulturschaffende aus europäischen und außereuropäischen Ländern, um über kulturelle, mentale, soziale, politische und wirtschaftliche Grenzen hinweg internationale Arbeitsbeziehungen zu untersuchen und einzugehen.

Das GCRP ist Nachfolger des Schulungsprogramms „Global Cultural Leadership Programme“ (GCLP), das von 2016 bis 2020 von der Plattform für kulturelle Diplomatie geleitet wurde.

Die Plattform für kulturelle Beziehungen wird vom Goethe-Institut Brüssel (BE) im Rahmen eines Konsortiums geleitet, zu dem neben dem Goethe-Institut selbst die European Cultural Foundation (NL), das IETM – International network for contemporary performing arts (BE) und die Università degli Studi di Siena (IT) zählen.

Nähere Informationen zu den aktuellen und künftigen Aktivitäten der Plattform finden Sie auf deren Webseite, die außerdem verschiedene Ressourcen zum Thema internationale kulturelle Beziehungen enthält: https://www.cultureinexternalrelations.eu/
Top