Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Sofia International Literary Festival © Studio Enthusiasm

Internationales Literaturfestival Sofia
Vier Länder eine Sprache

In diesem Jahr steht das 6. Internationale Literaturfestival Sofia ganz im Zeichen deutschsprachiger Bücher. Unter dem Motto „Vier Länder eine Sprache“ präsentieren die Ehrengäste der Buchmesse Deutschland, die Schweiz, Österreich und Liechtenstein, die Vielseitigkeit deutschsprachiger Literatur. Einige der bedeutendsten zeitgenössischen Schriftsteller_innen aus den Gastländern werden sich mit ebenso beeindruckenden bulgarischen Autor_innen live vor Publikum über ihre Arbeit austauschen. Das 6. Internationale Literaturfestival Sofia findet vom 11. bis zum 16. Dezember, im Rahmen der Sofioter Buchmesse, im Nationalen Kulturpalast (NDK) statt. 
 
Mehr zum Internationalen Literaturfestival Sofia
Zum deutschsprachigen Programm

Lukas Bärfuss Foto: © Claudia Herzog

11.12., 19:00 Uhr
Lukas Bärfuß im Gespräch mit Violeta Decheva

Lukas Bärfuss und Violeta Decheva werden ein Expertengespräch über aktuelle Entwicklungen der deutschsprachigen Theaterszene führen.
 

Sabine Bockmühl Foto: © Grafisches Atelier Sabine Bockmühl

12.12., 15:30 Uhr
Sabine Bockmühl im Gespräch mit Kamelia Spasova

Sabine Bockmühl und Kamelia Spasova werden über alltägliche Lebensgeschichten sprechen und wieso es so wichtig ist, diese zu erzählen.
 

Kurt Wolff Stiftung © Kurt Wollf Stiftung

12.12., 16:00 Uhr
Britta Jürgs im Gespräch mit Antoinette Koleva

Britta Jürgs, die Vorsitzende der Kurt Wolf Stiftung, wird über den Stand der deutschen Verlagslandschaft sprechen. Gesprächspartner: Antoinette Koleva, Leiterin des Kritik und Humanismus Verlages

Mika Johnson - Erzählungen in der Virtual Reality Foto: © Goethe-Institut Prague

12.12., 18:00 Uhr
Erzählungen in der Virtual Reality

Der Autor, Regisseur und Multimedia Künstler Mika Johnson spricht über das Projekt VRwandlung und neue digitale Möglichkeiten Geschichten zu erzählen.

Sherko Fatah Foto: © Jens Öllermann

12.12., 19:00 Uhr
Sherko Fatah im Gespräch mit Rumen Petrov

Sherko Fatah und Rumen Petrov sprechen über soziale Traumata und ihre literarische Verarbeitung.
 

Dagmar Geisler Foto: © Jan Röder

13.12., 10:00 Uhr
Kinderprogramm: Dagmar Geisler im Gespräch mit Petya Kokudeva

Dagmar Geisler und Petya Kokudeva präsentieren „Abenteuer mit Vanda“, eine interaktive Lesung für Kinder.
 

Internationales Literaturfestival Sofia: 10 Jahre Traduki © Traduki

13.12., 16:30 Uhr
Wie öffnet man ein Geheimdienstarchiv?

Die Aufarbeitung des Kommunismus über die Öffnung der Staatssicherheits-Akten hat in Südosteuropa in ganz unterschiedlichem Maße stattgefunden. Das Podium fragt nach dem aktuellen Stand und der gesellschaftlichen Akzeptanz in Bulgarien und Rumänien.

Marion Poschmann Foto: © Heike Steinweg

13.12., 19:00 Uhr
Marion Poschmann im Gespräch mit Mirela Ivanova

Marion Poschmann und Mirela Ivanova sprechen über die Sicht einer Poetin auf das Leben und wie sie ihre detaillierten Beobachtungen in ihren Werken verarbeiten.
 

Katja Alves Foto: © Alexander Stertzik

14.12., 10:00 Uhr
Kinderprogramm: Katja Alves im Gespräch mit Yulia Spiridonova

Katja Alves und Yulia Spiridonova sprechen im Rahmen des Kinderprogramms über die ‚süßeste‘ Bande der Welt: Den Club der Muffins.
 

Internationales Literaturfestival Sofia: 10 Jahre Traduki © Traduki

14.12., 16:00 Uhr
10 Jahre Traduki

10 Jahre TRADUKI – 10 Jahre Förderung der kulturellen Vielfalt in Europa! Um das zu feiern, lädt Traduki zur Aufführung des Stückes „Fräulein D“.

Jonas Lüscher Foto: © Geri Born

14.12., 18:00 Uhr
Jonas Lüscher im Gespräch mit Vladimir Poleganov

Jonas Lüscher und Vladimir Poleganov sprechen über die Krisen moderner Gesellschaften. Darunter auch den unausweichlichen Kulturwandel und wie man als Autor damit umgeht.
 

Ilija Trojanow Foto: © Thomas Dorn

14.12., 19:00 Uhr
Ilija Trojanow im Gespräch mit Georgi Gospodinov

Illija Trojanow und Georgi Gospodinov sprechen über das Überwinden von Grenzen. Wortwörtlich als Geflüchteter und im übertragenen Sinne als Individuum in einer globalisierten Welt. Sie besprechen ob Literatur diese Heimat ersetzen kann. 
 

Robert Menasse Foto: © Rafaela Pröll

15.12., 18:00 Uhr
Robert Menasse im Gespräch mit Alek Popov

Robert Menasse und Alek Popov werden über das satirische und politische Schreiben sprechen. Über den Zustand der Demokratie in Europa werden sie sich genauso unterhalten, wie über Globalisierung und die verschwimmende Grenze zwischen Fiktion und Realität, nicht nur in der Literatur.
 

Christoph Hein Foto: © Heike Steinweg

15.12., 19:00 Uhr
Christoph Hein im Gespräch mit Marin Bodakov

Christoph Hein spricht mit Marin Bodakov über das historische Erbe zwischen Erinnerung und Wahrheit. Es geht darum, ob man sich als Gesellschaft für seine Vergangenheit schämen muss und wer Interesse daran haben könnte, die Vergangenheit zu ‚reparieren‘.
 

Ferdinand Schmatz Foto: © Andrea Baczynski

16.12., 15:00 Uhr
Ferdinand Schmatz im Gespräch mit Yordan Eftimov

Ferdinand Schmatz spricht mit Yordan Eftimov darüber was gute Poesie ausmacht und was die Rolle von Poesie in einer zunehmend schnellen und oberflächlichen Welt ist.

 


Partner