Europanetzwerk Deutsch

  • Europanetzwerk Deutsch Foto: Goethe-Institut / Bernhard Ludewig
  • EU-Kurse Foto: Goethe-Institut / Bernhard Ludewig
  • Europanetzwerk Deutsch 3 Foto: Goethe-Institut / Bernhard Ludewig
  • Europanetzwerk Deutsch 4 Foto: Goethe-Institut / Bernhard Ludewig
  • Europanetzwerk Deutsch 5 Foto: Goethe-Institut / Bernhard Ludewig
  • Europanetzwerk Deutsch 7 Foto: Goethe-Institut / Bernhard Ludewig
  • Europanetzwerk Deutsch 6 Foto: Goethe-Institut / Bernhard Ludewig
  • Europanetzwerk Deutsch 8 Foto: Goethe-Institut / Bernhard Ludewig

Das Auswärtige Amt und das Goethe-Institut fördern mit dem Programm Europanetzwerk Deutsch die deutsche Sprache als Arbeits- und Verfahrenssprache in den Europäischen Institutionen und unterstützen ein aktives europäisches Netzwerk. Sie laden zu einem exklusiven Sprachkurs nach Deutschland ein.

Das Programm richtet sich sowohl an leitende Bedienstete der EU-Institutionen in Brüssel und Luxemburg als auch an leitende Ministerialbeamte aus den EU-Mitgliedsstaaten, Norwegen und den Beitrittskandidatenländern, 

  • die für ihre berufliche Tätigkeit ihre deutschen Sprachkenntnisse verbessern möchten,
  • die Deutsch bereits auf mittlerem (Niveau B1) oder gehobenem Sprachniveau (B2/C1) beherrschen,
  • deren Aufgabenbereich einen thematischen EU-Bezug hat,
  • die Arbeitskontakte nach Deutschland und zu EU-Institutionen haben.

Europanetzwerk Foto: Goethe-Institut / Bernhard Ludewig
Zielgruppe
Leitende Bedienstete der EU-Institutionen und leitende Ministerialbeamte aus den EU-Mitgliedsstaaten, Norwegen und den Beitrittskandidatenländern
(Albanien, EJR Mazedonien, Montenegro, Serbien und der Türkei).

Deutsche Sprachkenntnisse
gehobenes Niveau (B2 - C1)
mittleres Niveau (B1/B2 für den Kurs in Dresden)
Das Programm Europanetzwerk Deutsch ist ein exklusives Stipendienprogramm und umfasst folgende Leistungen, finanziert durch das Auswärtige Amt:

Alle Teilnehmenden erhalten kostenlos
  • einen Intensivsprachkurs, der auf die Interessen der Teilnehmenden ausgerichtet ist,
  • Begegnungen mit Vertreter/-innen von Ministerien sowie berufsrelevanten Spezialist/-innen und Institutionen
  • ein kulturelles Rahmenprogramm,
  • die Unterbringung mit Frühstück und ein gemeinsames Essen an allen Kurstagen,
  • Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung für die Dauer des Kurses in akuten Fällen.
Wenden Sie sich an Ihr Goethe-Institut vor Ort.
  • Ein Ansprechpartner wird mithilfe eines Tests einschätzen, auf welchem Sprachniveau Sie sich befinden. Der mündliche und schriftliche Test wird am Goethe-Institut vor Ort durchgeführt und dauert in etwa zwei Stunden.
  • Füllen Sie bitte zudem das Bewerbungsformular elektronisch aus und lassen Sie es Ihrem Goethe-Institut zukommen. Neben persönlichen Angaben werden darin auch Ihre Erwartungen an den Kurs abgefragt, um das Programm optimal auf Sie und die anderen Teilnehmenden abstimmen zu können.
Die Auswahl der Kandidaten erfolgt in Abstimmung zwischen Goethe-Institut und Auswärtigem Amt.
  • Die Ergebnisse des Auswahlverfahrens werden Ihnen etwa sechs Wochen vor Kursbeginn mitgeteilt.