Lettland Rūta Briede

  • Auszug aus „The Day of Migratory Birds” © Rūta Briede 2011
    Auszug aus „The Day of Migratory Birds”
  • Auszug aus „The Day of Migratory Birds” © Rūta Briede 2011
    Auszug aus „The Day of Migratory Birds”
  • Auszug aus „The Day of Migratory Birds” © Rūta Briede 2011
    Auszug aus „The Day of Migratory Birds”
  • Auszug aus „The Day of Migratory Birds” © Rūta Briede 2011
    Auszug aus „The Day of Migratory Birds”
Die von Ruta Briede gezeichneten Episoden aus dem Alltagsleben sind visuale Verse ohne Wörter. Sie erzählen über Abendessen mit Happy End, die nicht stattgefunden haben, über die lustigen Nuancen und emotionalen Unstimmigkeiten der Einsamkeit, die oft unbemerkt bleiben. Genauso bedeutend wie die Menschen sind dabei von Erinnerungen verstaubte Vorhänge, ein auf der Straße verlorener Fäustling oder ein gefaltetes Papierschiff. Rūta Briedes visuelle Handschrift zeichnet sich durch ihr durchdachtes, mutiges Farbenspektrum aus. Der offene Raum und die Zeit schaffen eine Erzählatmosphäre, die es dem Leser erlaubt, nicht nur die Entfaltung des Sujets nachzuvollziehen, sondern mit seiner Erfahrung und Vorstellungskraft Parallelinterpretationen zu suchen, die bei mehrfacher Lektüre immer anders ausfallen können. Rūta Briede sagt über ihre Arbeit: „Ich möchte die Poesie des Alltagslebens zeigen. Ich möchte zeigen, dass große, reiche und tiefe Emotionen nicht von der Zeit oder dem Aufenthaltsort abhängig sind, sondern von der Fähigkeit der Menschen diese wahrzunehmen.“

Rūta Briede verfügt über einen Magisterabschluss im Fach Bühnenbild der Lettischen Kunstakademie. Sie arbeitet als Grafikdesignerin für den Verein Rabit!! und als künstlerische Redakteurin der Bilderbuchserie für Kinder BIKIBUKS. Ihre Comics erscheinen regelmäßig in der Comic-Anthologie š!, sowie in internationalen Zeitschriften wie Strapazin (Schweiz), FinEst (Finnland) und Crachoir Frankreich.