Litauen Lina Itagaki

  • Fragment aus dem Comic „Mr. Pinkman“ (Hr. Pinkmann) © Lina Itagaki
    Fragment aus dem Comic „Mr. Pinkman“ (Hr. Pinkmann)
  • Fragment aus dem Comic „Mr. Pinkman“ (Hr. Pinkmann) © Lina Itagaki
    Fragment aus dem Comic „Mr. Pinkman“ (Hr. Pinkmann)
  • Fragment aus dem Comic „Mr. Pinkman“ (Hr. Pinkmann) © Lina Itagaki
    Fragment aus dem Comic „Mr. Pinkman“ (Hr. Pinkmann)
  • Fragment aus dem Comic „Mr. Pinkman“ (Hr. Pinkmann) © Lina Itagaki
    Fragment aus dem Comic „Mr. Pinkman“ (Hr. Pinkmann)
  • Fragment aus dem Comic „Mr. Pinkman“ (Hr. Pinkmann) © Lina Itagaki
    Fragment aus dem Comic „Mr. Pinkman“ (Hr. Pinkmann)
  • Fragment aus dem Comic „Mr. Pinkman“ (Hr. Pinkmann) © Lina Itagaki
    Fragment aus dem Comic „Mr. Pinkman“ (Hr. Pinkmann)
Lina Itagaki ist seit 2014 Absolventin der Kunstakademie Vilnius, wo sie Grafik studierte. Sie ist eine passionierte Zeichnerin: Häufig illustriert sie Formulierungen, die sie gehört oder gelesen hat und kompiliert ihre Illustrationen zu einzigartigen Comics. Linas Begeisterung für das Geschichten Zeichnen resultiert bis jetzt in einem 100-Seiten-(mindestens!)-Comicwerk über Herrn Pinkmann. Wandzeichnungen dieser Figur und anderer findet der aufmerksame Beobachter übrigens im Rigaer Künstlerviertel Brasalona. Lina behauptet von sich, sie improvisiere lediglich: „Ich zeichne gerne planlos, ohne eine Geschichte, ohne eine klare Idee, was weiter geschieht und wie alles enden wird“.