Workshop Workshops zum Escape-Room

Escape Room © Veronika Geida

So, 14.10.2018 -
Sa, 29.12.2018

Ģertrūdes ielas teātris

Ģertrūdes iela 101a
Riga

Escape Room

Ständig wird uns vor Augen geführt, dass unsere Freiheit keineswegs ein natürlicher Zustand ist, sondern von verschiedenen Seiten bedroht werden kann. Und doch haben wir uns an die Freiheit gewöhnt, sie ist beinahe zum Verbrauchsgegenstand geworden. Deshalb wurde das Projekt „Freiraum“ ins Leben gerufen, bei dem Goethe-Institute aus ganz Europa zusammenarbeiten, um über Freiheit nachzudenken. Das Goethe-Institut Riga arbeitet dabei mit dem Institut in Lyon zusammen, ein Ergebnis dieser Kooperation wird eine Theaterproduktion im Ģertrūdes ielas teātris sein.
 
In dieser Produktion, einem „Escape Room“, wollen wir mehr über unsere Entscheidungen im Zusammenhang mit Freiheit herausfinden. Was bedeutet sie uns? Wie reagieren wir, wenn sie eingeschränkt wird? Würden wir aus freien Stücken Freiheiten aufgeben? Oder tun wir das vielleicht schon? Der Escape Room konfrontiert das Publikum mit diesen Fragen, provoziert und fordert zur Reflektion darüber auf, wie wir selbst mit unserer Freiheit und der unserer Mitmenschen umgehen. In Vorbereitung der Produktion beschäftigen wir uns in drei Workshops mit jeweils anderen Facetten von Freiheit.
 

Der 1. Workshop: Freiheitsauktion

14. Oktober 2018, 4 Stunden, 10 Teilnehmende
Im ersten Workshop geht es darum, die Position von Menschen zur Freiheit auszuloten. Sind sie bereit, sie aufzugeben und gegen etwas anderes einzutauschen? Was ist die Konsequenz aus solch einem Handel? Welche Freiheiten werden am höchsten geschätzt und warum?
 

Der 2. Workshop: Manipulation und Freiheit – Ein Algorithmus

10. November 2018, 4 Stunden, 10 Teilnehmende
Wir widmen uns der Frage, wie Algorithmen vor allem online auf viele verschiedene Lebensbereiche Einfluss nehmen. Wo ziehen wir dabei die Grenze und wie reagieren wir, wenn diese überschritten wird? Oder interessiert uns diese Macht der Algorithmen am Ende überhaupt nicht?
 

Der 3. Workshop: Eintritt ins Labyrinth

29. Dezember 2018, 4 Stunden, 10 Teilnehmende
Hier wollen wir die Themen der vorangegangenen Workshops zusammenbringen und die Prozesse von Kontrolle und Freiheit verstehen. Wann und wie merken wir, dass wir manipuliert werden? Wie reagieren wir und wie können wir uns gegen Manipulation schützen?
 
Eine Anmeldung ist erforderlich (Evija Sedola, evija@git.lv, Telefon: 29326251).

Zurück