Deutsch auf der Bühne

Deutsch auf der Bühne - Alemão em Cena (AeC) © Goethe-Institut Portugal

Deutsch auf der Bühne (AeC) - das Projekt

Deutsch lernen ist nicht schwierig und macht Spaß! Dies zu zeigen und zu erleben, ist das Ziel des Jugendtheater-Festivals Deutsch auf der Bühne - Alemão em Cena. Unser Festival steht allen portugiesischen Schulen offen, die Deutsch auf die Theaterbühne bringen möchten.
 
Seit im Jahr 2011 die ersten Aufführungen über die Bühne gingen, ist das Festival kontinuierlich gewachsen und hat sein ganz eigenes Flair entwickelt. Jedes Jahr herrscht eine besondere Atmosphäre, wenn sich die ausgewählten Deutschklassen aus ganz Portugal im Mai in Almada treffen, um sich in der Kunst des Theaterspielens zu üben. Das vielfältige Begleitprogramm ermöglicht den Schülerinnen und Schülern zudem, Kontakte zu knüpfen und sich persönlich weiterzuentwickeln.

Das Festival steht jedes Jahr im Zeichen eines bestimmten Themas. Die Schüler stellen dazu während des Schuljahres gemeinsam mit ihren Lehrern ein eigenes Stück auf die Beine. Das Goethe-Institut unterstützt sie dabei mit einem Angebot zur theaterpädagogischen Begleitung der Proben vor Ort durch einen Experten.  

Weitere Informationen zur Teilnahme senden wir Ihnen auf Wunsch gerne zu, schicken Sie uns einfach eine E-Mail. Der Anmeldeschluss für das Folgejahr ist jeweils Ende November.

Ohne Netz - zu diesem Thema fand im Mai 2019 zum insgesamt neunten Mal das Theaterfestival Deutsch auf der Bühne statt.

Ist ein Leben ohne Netz überhaupt möglich? Zum einen gibt es das digitale Netz. Es ist allgegenwärtig und umspannt die ganze Welt mit seinen unsichtbaren Fäden. Zum anderen gibt es das nicht minder wichtige Netzwerk an Freunden und Familie, das wir uns aufgebaut haben. Ein Netz im ursprünglichen Sinne ist stark, es gibt Halt und Stabilität. Es kann uns aber auch gefangen nehmen. Dann kommt man plötzlich nicht mehr weg vom Netz. In den Theaterstücken der Jugendlichen sehen wir genau diese Vielfalt des Begriffs Netz und die Tücken, die es bereithält.

Vom 15. bis 18. Mai 2019 präsentierten die teilnehmenden Gruppen ihre Stücke im Fórum Romeu Correia in Almada. Außerdem erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler in Workshops zu Tanz, Akrobatik und Musik kurze Stücke, die am letzten Tag des Festivals ebenfalls präsentiert wurden. Auch die Lehrerinnen und Lehrer konnten ihr Theaterwissen erweitern. Mit Hilfe des Theaterpädagogen Carlos Melo brachten sie ein lustiges Stück auf die Bühne.
In diesem Jahr besuchten die Schülerinnen und Schüler zudem eine Street-Art-Ausstellung in Almada. 

Die jungen Darsteller lernten sich beim Festival besser kennen, konnten sich künstlerisch austauschen und ganz nebenbei der deutschen Sprache neu und anders begegnen. So verbesserten sie auf natürliche Weise ihre Deutschkenntnisse, erwarben Bühnenpräsenz und lernten nicht nur als Gruppe zusammenzuarbeiten, sondern auch wichtige Eigenschaften, die ihre Persönlichkeit stärken.

Insgesamt nahmen von Albufeira bis Santo Tirso zwölf Schulen aus ganz Portugal am 9. portugiesischen Schülertheaterfestival auf Deutsch teil. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten und freuen uns bereits auf das nächste Festival!
  • Eröffnung des Festivals (Stephan Hoffmann - Goethe-Institut, Mário da Rocha Ávila - CM Almada) Foto: Carlos Pedrosa
    Eröffnung des Festivals (Stephan Hoffmann - Goethe-Institut, Mário da Rocha Ávila - CM Almada)
  • Die ganze Gruppe nach den Aufführungen Foto: Carlos Pedrosa
    Die ganze Gruppe nach den Aufführungen
  • Präsentation des Workshops „Musik“ mit Rodrigue Dang A Mira und Yasmin Sidibe Foto: Carlos Pedrosa
    Präsentation des Workshops „Musik“ mit Rodrigue Dang A Mira und Yasmin Sidibe
  • Kurz vor den Aufführungen: Marc Weber Paulino (Goethe-Institut), Carla Lourenço (DGE), Rosalina Moreira (CM Almada), Stephan Hoffmann (Goethe-Institut) - von links nach rechts Foto: Carlos Pedrosa
    Kurz vor den Aufführungen: Marc Weber Paulino (Goethe-Institut), Carla Lourenço (DGE), Rosalina Moreira (CM Almada), Stephan Hoffmann (Goethe-Institut) - von links nach rechts
  • Präsentation des Workshops „Zirkus und Jonglieren“ mit Marike Strunk und Nina Porro Foto: Carlos Pedrosa
    Präsentation des Workshops „Zirkus und Jonglieren“ mit Marike Strunk und Nina Porro
  • Die Seefahrer (Leiria): <i>OSTEN TRIFFT AUF WESTEN</i> Foto: Carlos Pedrosa
    Die Seefahrer (Leiria): OSTEN TRIFFT AUF WESTEN
  • Südwind (Albufeira): <i>SENIORENRESIDENZ BLAUER ENZIAN</i> Foto: Carlos Pedrosa
    Südwind (Albufeira): SENIORENRESIDENZ BLAUER ENZIAN
  • Los geht‘s (Santo Tirso): <i>IN DER ZEIT GEFANGEN</i> Foto: Carlos Pedrosa
    Los geht‘s (Santo Tirso): IN DER ZEIT GEFANGEN
  • Die Saramagos (Mafra): <i>KALEIDOSKOP</i> Foto: Carlos Pedrosa
    Die Saramagos (Mafra): KALEIDOSKOP
  • Os Viriatos (Viseu): <i>ÜBELS LEBEN</i> Foto: Carlos Pedrosa
    Os Viriatos (Viseu): ÜBELS LEBEN
  • Klein Camões (Lissabon): <i>DER KNÄUEL</i> Foto: Carlos Pedrosa
    Klein Camões (Lissabon): DER KNÄUEL
  • Die ESA auf der Bühne (Arganil): <i>SOCIAL MEDIA SIND BEHERRSCHEND, ABER ...</i> Foto: Carlos Pedrosa
    Die ESA auf der Bühne (Arganil): SOCIAL MEDIA SIND BEHERRSCHEND, ABER ...
  • Präsentation des Workshops für die Lehrer mit Carlos Melo Foto: Carlos Pedrosa
    Präsentation des Workshops für die Lehrer mit Carlos Melo
  • Präsentation des Workshops „Zirkus und Jonglieren“ mit Marike Strunk und Nina Porro Foto: Carlos Pedrosa
    Präsentation des Workshops „Zirkus und Jonglieren“ mit Marike Strunk und Nina Porro
  • Präsentation des Workshops „Tanz“ mit Mário Afonso und Helena Dawin Foto: Carlos Pedrosa
    Präsentation des Workshops „Tanz“ mit Mário Afonso und Helena Dawin
  • Os Proencinhas (Caldas da Rainha): <i>MANCHMAL HABEN ELTERN VERRÜCKTE IDEEN...</i> Foto: Carlos Pedrosa
    Os Proencinhas (Caldas da Rainha): MANCHMAL HABEN ELTERN VERRÜCKTE IDEEN...
  • Das Publikum während der Aufführungen Foto: Carlos Pedrosa
    Das Publikum während der Aufführungen
  • Prinzen und Prinzessinnen (Albufeira): <i>PRINZESSINNEN OHNE NETZ</i> Foto: Carlos Pedrosa
    Prinzen und Prinzessinnen (Albufeira): PRINZESSINNEN OHNE NETZ
  • Die Südperlen (Quarteira): <i>URLAUB OFFLINE</i> Foto: Carlos Pedrosa
    Die Südperlen (Quarteira): URLAUB OFFLINE
  • Die Genau (Vila Nova de Gaia): <i>AUGENBLICKE, MAL ANDERS!</i> Foto: Carlos Pedrosa
    Die Genau (Vila Nova de Gaia): AUGENBLICKE, MAL ANDERS!
  • Die "Fernão" (Almada): <i>BIST DU DAFÜR ODER DAGEGEN?<i> Foto: Carlos Pedrosa
    Die "Fernão" (Almada): BIST DU DAFÜR ODER DAGEGEN?
Deutsch auf der Bühne - Alemão em Cena (AeC) 2019 Goethe-Institiut Portugal: © Diana Puga
Copyright: Carlos Pedrosa