Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Die Wiederkehr des Stoffbeutels

Die Wiederkehr des Stoffbeutels
© Goethe-Institut Rumänien | Grafik: Gabriela Nicolae

Schon in den Achtzigerjahren gab es in Deutschland bei umweltbewussten Menschen diesen Trend: man trug Taschen aus Stoff anstatt Plastiktüten.

Die Botschaft wurde für alle sichtbar aufgedruckt: "Jute statt Plastik", "Atomkraft – nein danke!" oder auch das Logo der Lieblingsband.

Heute sind Tragetaschen aus Leinen, Jute oder Baumwolle wieder angesagt als erster und sehr einfacher Schritt für einen nachhaltigeren Alltag. Wer auf Plastiktüten verzichtet und seine Stofftasche lange trägt, verbessert seinen persönlichen CO²-Fussabdruck.

Mit den schönen Tragetaschen der Bibliothek des Goethe-Instituts ist das ganz einfach: sie sind aus reiner Baumwolle und sehr haltbar. In 3 Modellen stellen wir die Angebote der Bibliothek vor: Treffpunkt, Onleihe und Bibliothek der Dinge.
Die Wiederkehr des Stoffbeutels - Foto der Taschen Die Wiederkehr des Stoffbeutels | © Goethe-Institut Rumänien

Top