Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

CINETic
Alexandru Berceanu

Alexandru Berceanu ist Direktor des CINETic-Forschungszentrums für digitale Interaktion an der “IL Caragiale” Nationaluniversität der Theater- und Filmkunst (UNATC), wo er auch als Forscher im Rahmen des MET-Projekts wirkt.

Er ist unabhängiger Regisseur für Theater, Fernsehen, VR und Kulturmanager. Er hat zahlreiche Theateraufführungen in staatlichen und unabhängigen Theatern geleitet, die nationale und internationale Auszeichnungen erhalten haben. Berceanu ist außerdem Gründungsmitglied der NGO dramacum. Ausgehend von seinem Interesse für die neue Dramatik und für die Erweiterung der Performance-Bereiche hat Alexandru Berceanu an interdisziplinären Projekten wie zum Beispiel “Immersive und subversive Installation 1958-1958”, der Graphic Novel “Mickey an der Donau” oder dem VR-Projekt “Bukarest 41 VR Tour” oder “Touch the difference” gearbeitet. Er promoviert an der Babeş-Bolyai Universität Cluj zum Thema: "Gewalt in den darstellenden Künsten. Von der hypnotischen Macht zur sozialen Verantwortung" bei Prof. Dr. Miruna Runcanu.

Meine künstlerische Praxis verbindet dokumentarische Arbeit mit künstlerischer Intervention, so wie zum Beispiel im Werk “Bucureşti 41 Tur Retur”, eine Zeitreise während des Bukarester Pogroms. Meine Arbeit konzentriert sich auf Diskriminierung, gesellschaftliche Gewalt und Konsequenzen von Politik auf individueller Ebene sowie auf technologische Interaktionen. Meine Performance “interface 3” basiert auf dem Interesse an Neurowissenschaft. Performance-Musik wird in Echtzeit mittels eines EEG durch bestimmte Rechenalgorithmen generiert. Ich habe das Stück „Skin Look“ infolge eines Dokumentationsprozesses über die Identität der Roma in der Türkei und in Rumänien geschrieben und inszeniert. Andere Texte, darunter die Graphic Novel “Mickey on the Danube”, basieren auf meinem Interesse an Erzählungen in unterschiedlichen Umgebungen.

Top