Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Brechtfestival Augsburg - Call für internationale Kooperationspartnerschaften

© Brechtfestival Augsburg © Brechtfestival Augsburg Die Stadt Augsburg sucht für ihr jährliches interdisziplinäres Kunstfestival, das den Namen ihres berühmtesten Sohnes Bertolt Brecht trägt, internationale Kooperationspartner und Mitwirkende.

Nach dem weltweiten Erfolg der ersten Online-Edition des Augsburger Brechtfestivals im Februar 2021 wollen wir unser Festivalprogramm in den kommenden Jahren noch internationaler ausrichten und zugleich für das Brecht-Jubiläum im Jahr 2023 die Weichen stellen. Dazu suchen wir weltweit Kooperationspartner*innen (Kulturinstitutionen, freie Theaterensembles, Musikgruppen, Kunsthochschulen) im Ausland, die sich in aktuellen Arbeiten mit Bertolt Brecht, dem Epischen Theater und oder mit Einflüssen der Brechtschen Ästhetik auf die Darstellenden Künste der Gegenwart beschäftigen. 

Kurzfristig interessieren wir uns für Gastspielvorschläge sowie Kooperations- und Koproduktionsangebote für das kommende Augsburger Brechtfestival (18.2. bis 27.2.2022).
Ebenso offen sind wir für Kooperationsangebote für das Jubiläum 125 Jahre Brecht, das wir 2023 mit einer neuer Festivalleitung begehen werden.

Seit 2009 feiert die Stadt Augsburg Bertolt Brecht, ihren bekanntesten Sohn mit Theater, Literatur, Musik, Hörspiel und Kino. Das spartenübergreifende Festival jeden Winter für 10 Tage an verschiedenen Spielorten in Augsburg statt. Das Programm setzt sich zusammen aus Beiträgen der lokalen freien Szene, Eigenproduktionen, Lesungen und renommierten Gastspielen aus den Bereichen Theater, Performing Arts und Popkultur die die lebendige Auseinandersetzung mit Bertolt Brecht und seinen Themen widerspiegeln.  Das Festival wird vom Brechtbüro im Kulturamt der Stadt Augsburg in Kooperation mit dem Staatstheater Augsburg veranstaltet.

Über Ihr Interesse an einer Zusammenarbeit würden wir uns sehr freuen.

Für mehrere Informationen wenden Sie sich an Katrin Dollinger, Brechtbüro: brecht@augsburg.de.


 

Top