Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

OPEN CALL YOUNG CURATORS ACADEMY 2021

Illuminierter Theatereingang Goethe-Institut © Getty Images OPEN call für teilnehmer*innen

Im Rahmen des 5. Berliner Herbstsalons ruft das Maxim Gorki Theater Berlin zur Teilnahme an der digitalen Ausgabe der Young Curators Academy auf, initiiert von Shermin Langhoff (Intendantin des Maxim Gorki Theaters Berlin) und Ong Keng Sen (Künstlerischer Leiter von T:>Works Singapore und der international Curators Academy, Singapur).
 
THE YOUNG CURATORS ACADEMY
ist eine künstlerische und aktivistische Plattform, um Verbindungen zu entdecken, Gemeinsamkeiten zu erforschen und Solidaritäten zu festigen. Die Young Curators Academy (YCA) will die öffentliche Debatte fördern, künstlerische Gespräche fokussieren sowie als Verstärker für die Kraft und Intensitäten des Widerstands fungieren. Die YCA lädt interessierte Personen ein, die an den Schnittstellen von Kunst und Aktivismus arbeiten, insbesondere solche, die unter herausfordernden politischen, sozialen und ökonomischen Bedingungen arbeiten, sich um einen Platz in der Akademie zu bewerben, um ihr Wissen zu teilen, zu reflektieren und ihre eigenen Praktiken durch parallele Erfahrungen zu vertiefen und sich dabei gegenseitig zu unterstützen.
 
Die YCA heißt explizit intersektionale Macher*innen willkommen - junge Künstler*innen, Denker*innen, Autor*innen, Programmproduzent*innen, Kurator*innen, die sowohl ihre eigenen Veranstaltungen kreieren als auch neue Formen der Urheberschaft und Kuration entwickeln. Der Begriff "jung" wird in diesem Zusammenhang als Pionierpraxis verstanden. Die Kurator*innen werden als Individuen angesehen, die als Teil verschiedener Communities auf diese einwirken wollen. Das Programm richtet sich an diejenigen, die einen Austausch zwischen verschiedenen Mikrokontexten initiieren und Verlagerungen des Selbst sowie neue Fluchtlinien jenseits patriarchaler Grenzen ermöglichen.
 
Die YCA 2021 ist eine digitale Ausgabe der Young Curators Academy (DYCA). Sie reagiert auf die unterschiedlichen Lebenswelten nach dem Einbruch der Pandemie. Es ist ein geeigneter Zeitpunkt, um Ausdruck, Widerstand, Aktivismus und Kommunikation in den translokalen Kontexten der Teilnehmer neu zu überdenken.
Das DYCA ist ein Open-Access-, Open-Information-, Open-Source-Labor für internationale und in Berlin ansässige Aktivist*innen. Der Zugang zum kompletten digitalen Archiv, nach dem Live-Streaming, wird zur Verfügung gestellt.
 
Für weitere Informationen zur Bewerbung klicken Sie bitte hier.
 

Top