Die Blumen von gestern

Die Blumen von gestern © Dor Film / Foto: Patrick Wally
Deutschland – Österreich – Frankreich, 2016, Tragikomödie, 125'
Regie: Chris Kraus
Darsteller: Lars Eidinger, Adèle Haenel, Jan Josef Liefers, Hannah Herzsprung, Sigrid Marquardt, Rolf Hoppe

Totila Blumen, genannt Toto, Historiker und Holocaustforscher, widmete mehrere Jahre seines Lebens der Organisation eines internationalen Ausschwitz-Kongresses. Mit einem Male wissen Totos Kollegen seine Arbeit nicht mehr zu schätzen und übergeben die Leitung seinem größten Rivalen. Außerdem wird ihm eine Praktikantin zur Seite gestellt: die junge Französin Zazie, deren jüdische Großeltern von den Nationalsozialisten in einem Konzentrationslager ermordet wurden. Sie liebt Blumens Bücher, leidet jedoch unter einer ausgeprägten Teutophobie – der Angst vor allem Deutschen. Aus der anfänglichen gegenseitigen Abneigung entwickeln sich im Laufe der Zeit Sympathie. Während der gemeinsamen Arbeit finden Toto und Zazie heraus, dass ihre Großeltern in der Vergangenheit etwas verband…

Auszeichnungen und wettbewerbe

Nominierung für den Deutschen Filmpreis in den Kategorien "Bester Film des Jahres", "Bester Darsteller" (Lars Eidinger), "Beste weibliche Nebenrolle" (Sigrid Marquardt), "Beste Regie", "Bestes Szenenbild", "Bestes Kostümbild", "Beste Bildgestaltung".
Grand Prix und Publikumspreis beim Tokyo International Film Festival
 
Sprache: Der Film wird auf Deutsch mit russischen Untertiteln gezeigt.
Anschließende Diskussion mit Frédéric Jeager (Filmkritiker, Deutschland) und Ksenia Reutova (Filmkritikerin, St. Petersburg)
Top