Ausstellung If you want me to say something I could say I see an Image —Solo Exhibition by REICHRICHTER

If you want me to say something I could say I see an Image —Solo Exhibition by REICHRICHTER © REICHRICHTER

Sa, 08.12.2018 -
So, 27.01.2019

Museum of Contemporary Art (MOCA)

NO.39 Chang-An West Road
Datong District
103 Taipei City

Im Museum Of Contemporary Art MOCA Taipei wird REICHRICHTER mit Unterstützung des Goethe-Instituts Taipei Anfang Dezember 2018 gleich zwei Installationsarbeiten ausstellen.
 
Die erste Installation »The House and the World« wurde über mehrere Jahre in den Städten Taipei, Köln und New York entwickelt. REICHRICHTER führte Gespräche mit älteren Menschen, die seit rund 50 Jahren in von Immobilienspekulation und Gentrifizierung bedrohten Vierteln wohnen, und suchte nach ihren inneren Visionen als Experten des städtischen Gefüges. Die Arbeit lenkt die Aufmerksamkeit auf das Subjekt, kollektive Narrative und das Urbane als Archiv sozialer Praktiken.

»A million words away«, die zweite Installation der transnational und postkonzeptionell arbeitenden Künstler Persona REICHRICHTER, ist eine Projekt-Premiere und geht den Anfängen konzeptioneller Kunst in Taiwan nach. Die Rauminstallation besteht aus "field recordings" in Video, Fotografie, Zeichnung und gebauten Objekten, deren konzeptioneller Bezugspunkt die "Modern Poetry Exposition" ist, eine Ausstellung junger Künstler aus dem Jahr 1966 in Taipei.  Die damals nur für einen Tag gezeigten Arbeiten entstanden aus der Verflechtung von Poesie/Text und Objekt/Installation. Sie war die erste Präsentation von Kunstwerken in Taiwan, in der die strikte akademische Begrenzung der Kunst aufgehoben wurde.

Architektur wie auch Film dienen REICHRICHTER als Archiv, um darin zu lesen. Auch wenn es komplexe politische, wirtschaftliche und soziale Bedeutungen umfasst, konzentriert REICHRICHTER sich auf die ästhetischen Bedingungen dieser Archive.
 
Weitere Förderer: Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, ifa Institut für Auslandsbeziehungen.

 

Zurück