Künstlergespräch Kultursymposium in Weimar: „Huang Yi & Kuka“

„Huang Yi & Kuka“ Foto: Max Maus © Huang Yis Arbeiten

Fr, 14.06.2019

Goethe-Institut Taipei

12F, 20 Heping West Rd., Sec.1
10078 Taipei City

Performative Künste im digitalen Zeitalter – Huang Yi im Focus

Im Rahmen des Kultursymposium Weimar 2019 lädt das Goethe-Institut erneut eine Vielzahl international renommierter Denker*innen, Künstler*innen, Unternehmer*innen, Journalist*innen und Politiker*innen ein. Das vielfältige Programm aus Diskussionen, Performances und Lectures schafft Raum, um gemeinsam darüber nachzudenken, wie in Zeiten zunehmender Komplexität politischer und sozialer Veränderungen und einem rasanten technischen Fortschritt neue Orientierung geschaffen werden kann.
 
An der Abschlussveranstaltung wird auch der taiwanische Künstler Huang Yi mit seiner Performance „Huang Yi & Kuka“ teilnehmen. Er wurde dafür aus dem weltweiten Netz der Partnernetzwerke des Goethe-Instituts ausgewählt und wird mit seiner Performance einen inspirierenden Beitrag aus künstlerischer Perspektive in das Symposium einbringen.
 
In diesem Kontext veranstaltet das Goethe- Institut Taipei im Vorfeld des Weimar Symposiums in Taiwan ein Künstlergespräch mit Huang Yi, Hu Chien und Lin Jou-wen (Mitgliedern des Huang Yi Studio +), um die Entwicklung und Hintergründe zu „Huang Yi & KUKA“ vorzustellen. Gesprächspartner wird der Kurator Keng Yi Wei sein, um ausgehend von den Arbeiten des Huang Yi Studio + gemeinsam mit den Gästen über Gegenwart und Zukunft aktueller Forschung und Technologien im künstlerischen Kontext zu sprechen.
 
14.06.2019  Zeitplan
19:00-19:30 Einlass
19.30 Beginn der Veranstaltung
19.40 Einführung zum Stück „Huang Yi & KUKA“
20:00 Gespräch zwischen Huang Yi und dem Kurator Keng Yi Wei: Performative Künste im digitalen Zeitalter
20.40-21.30 Q&A

Zurück