Praktikum

Das Goethe-Institut Vietnam bietet für Student/innen in höheren Semestern die Möglichkeit eines Praktikums in Hanoi oder in Ho Chi Minh City. Die Dauer eines Praktikums beträgt 3 oder 6 Monate. Praktikant/innen erhalten einen Einblick in die Arbeit eines Goethe-Instituts, beteiligen sich an Planung und Umsetzung von Kulturprogrammen, übernehmen Aufgaben in der Sprachkursarbeit oder in der Bildungskooperation Deutsch.
 
Sollten Sie Interesse an einem Praktikum im Goethe-Institut Vietnam haben, dann bewerben Sie sich bitte online.
 
Außerdem besteht die Möglichkeit, sich im Rahmen eines 6-12-monatigen Kulturweit-Einsatzes ebenfalls für Vietnam zu bewerben. Weitere Informationen dazu finden Sie hier
www.goethe.de/kulturweit

Wenn Sie Lehramt studieren, ist vielleicht auch das Programm „schulwärts“ interessiert
www.schulwaerts-weltweit.de

Voraussetzungen

Für ein Praktikum am Goethe-Institut Vietnam bestehen folgende Bedingungen:
  • Deutsche Staatsbürgerschaft und/oder sehr gute deutsche Sprachkenntnisse (muttersprachliches Niveau)
  • Studium (mindestens 2 Semester) im Bereich Deutsch als Fremdsprache, Germanistik, Fremdsprachenphilologie, Pädagogik, Medienwissenschaft, Kulturwissenschaft oder Kulturmanagement mit Schwerpunkt Musik, Kunst und Theater (Hinweis: Sie müssen zum Zeitpunkt des Praktikums noch Student/in sein.)
  • Grundkenntnisse der Didaktik des Fremdsprachenunterrichts wünschenswert (Praktikum in der Sprachabteilung) bzw. gute Kenntnisse der deutschen Kulturszene (Praktikum in der Programmarbeit)
  • nicht älter als 30 Jahre
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kenntnisse im Vietnamesischen von Vorteil

Bereiche und Tätigkeiten

Das Goethe-Institut Vietnam bietet Praktikumsplätze in den folgenden Bereichen an.

Tätigkeitsfelder für Praktikanten/innen:
  • Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen
  • Mitwirkung bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Texte und Bilder für Webseite, PR-Materialien und Veranstaltungsdokumentation sowie für Pressekonferenzen
  • Recherchen für geplante Projekte
  • Betreuung von Künstlern und Experten
Tätigkeitsfelder für Praktikanten/innen:
  • Einblicke in den Sprachkursbetrieb und das vietnamesische Schulwesen gewinnen
  • Begleitende Aktivitäten für Sprachkursteilnehmer und Schulen mitgestalten und durchführen
  • Mitwirkung bei der Organisation, Durchführung und Dokumentation von Projekten und Veranstaltungen der Bildungskooperation Deutsch, z.B. Fortbildungen, Konferenzen
  • Erteilung von Phonetik- und Konversationsübungen in Kleingruppen oder für einzelne Kursteilnehmer
  • Hausaufgabenbetreuung
  • Mitwirkung bei Messeauftritten und anderen Informationsveranstaltungen
  • Unterstützung einheimischer Lehrkräfte bei der Erstellung von Arbeitsmaterialien, insbesondere im Rahmen der Bildungskooperationin begrenztem Umfang Hospitation in verschiedenen Kursstufen und -typen (eigene Unterrichtsversuche oder eigenständiger Unterricht sind nicht möglich)
  • je nach Schwerpunkt begonnenes Studium (mindestens 2 Semester) im Bereich Deutsch als Fremdsprache, Germanistik, Fremdsprachenphilologie, Pädagogik, Medienwissenschaft, Kulturwissenschaft oder Kulturmanagement mit Schwerpunkt Musik, Kunst und Theater
  • Grundkenntnisse der Didaktik des Fremdsprachenunterrichts wünschenswert (Praktikum in der Sprachabteilung) bzw. gute Kenntnisse der deutschen Kulturszene (Praktikum in der Programmarbeit)
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kenntnisse im Vietnamesischen von Vorteil
  • sichere Beherrschung von MS-Office (Outlook, Word, Excel sowie Internetprogramme)
  • selbstständiges und effizientes Arbeiten
  • die Bereitschaft, auch Routinearbeiten zu übernehmen
  • ausgeprägte soziale und interkulturelle Kompetenz
  • physische und psychische Belastbarkeit für das Leben in der Fremde

BEWERBUNGSVERFAHREN

Planen Sie bitte frühzeitig Ihr Praktikum. Bitte senden Sie Ihre vollständige Bewerbung über unser Online-Formular, siehe rechte Spalte.
Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung die folgenden Unterlagen hinzu:
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
  • relevante Zeugnisse
  • Ggf. Referenzschreiben (muss von einem Hochschullehrer oder Dozenten verfasst werden, sollte max. eine DIN A4-Seite umfassen, einen persönlichen Eindruck Ihrer Leistung wiedergeben und kurz begründen, warum Sie sich für ein Auslandspraktikum eignen)
Das Praktikum erfolgt unentgeltlich. Das Goethe-Institut zahlt jedoch einen Zuschuss zu den Lebenshaltungskosten in Höhe von 300 € monatlich.
 
Wenn Sie anderweitig noch finanzielle Unterstützung bekommen (Stipendien, Reisekostenzuschüsse, etc.) sind Sie selbst dafür verantwortlich, die erhaltene Aufwandsentschädigung dort zu deklarieren.
 
Bitte klären Sie mit Ihrer Krankenkasse in Deutschland Ihren Krankenversicherungsschutz, bevor Sie das Praktikum beginnen. Überprüfen Sie bitte auch Ihre Unfallversicherung für die Dauer des Auslandsaufenthaltes.
Zur Einreise nach Vietnam benötigen Sie einen gültigen Reisepass (über das Ende der Reise hinaus noch 6 Monate gültig) und ein Visum.
 
Bitte besorgen Sie sich das Visum nicht ohne Aufforderung des Goethe-Instituts. Wir senden Ihnen rechtzeitig eine Referenz-Nr. (Einlassnummer). Dazu benötigen wir drei Monate vor der Einreise nach Vietnam einen Scan Ihres Reisepasses.
 
Hinweise und Antragsformulare für Visa finden Sie auf der Homepage der vietnamesischen Botschaft in Berlin.
Der internationale Flughafen Tan-Son-Nhat (SGN) befindet sich 7 km vom Stadtzentrum entfernt.
 
Die schnellste Variante, um vom Flughafen in die Stadt zu kommen, ist das Taxi (30-45 Min.) oder eine Buchung über die App Grab.

Reisekostenzuschuss durch DAAD
 
Bei Praktika von mindestens zwei Monaten gewährt der Deutsche Akademische Austauschdienst unter bestimmten Bedingungen einen Reisekostenzuschuss. Nach Ihrer Terminzusage übersenden wir Ihnen eine Bestätigung des Praktikumszeitraumes. Diese müssen Sie Ihrem Antrag an den DAAD beifügen.
Der Wohnungsmarkt in Ho-Chi-Minh-Stadt ist sehr schnelllebig. Der Preis variiert je nach Viertel, Größe und Komfort von 150-300 USD für ein WG-Zimmer und wird meist in bar (in VND) entrichtet. Zusätzlich fallen Nebenkosten für Strom, Internet und Wasser an. Bis eine Bleibe gefunden ist, bieten die Mini-Hotels und Hostels in der Stadt eine günstige Alternative.
Nach Abschluss des Praktikums wird eine Praktikumsbestätigung ausgestellt, sobald der/die Praktikant/in einen Bericht über seine/ihre Tätigkeit am Institut verfasst hat. Dieser Praktikumsbericht sollte spätestens vier Wochen nach Ende des Praktikums vorliegen.
 
Eine Bewertung der Tätigkeit findet in aller Regel nicht statt, kann aber auf Wunsch erstellt werden. Es besteht jedoch kein Rechtsanspruch auf ein Beurteilungsschreiben.