Plantismus

‘IO’ - modular wall plant holder Plantisimus

Pflanzen sind nicht nur Dekoration

STAKK - Kerzenständer

Kerzenständer Plantisimus
Ein multifunktionales, modulares Kerzenhalterkonzept. Jedes Element hat mehrere Funktionen und kann als Teelicht-, Stabkerzen- oder Räucherstäbchenhalter verwendet werden. Der Nachhaltigkeitsaspekt des Produkts liegt in der Verwendung von Materialresten aus der Holzverarbeitungsindustrie.

Das Konzept hinter dem Projekt entstand aus der Idee, ein Produkt zu schaffen, bei dem kleine Holzreste aus lokalen Holzverarbeitungsbetrieben verwendet werden, Stücke, die keine Verwendung haben und sonst weggeworfen würden. Durch das Zusammenkleben dieser Teile und die Anwendung der Drechseltechnik habe ich einen Satz modularer und multifunktionaler Kerzenhalter entworfen, die kombiniert oder einzeln verwendet werden können. Durch das Kombinieren und Stapeln der einzelnen Kerzenhalter können die Benutzer*innen eigene Kompositionen schaffen.

Jedes Element wurde in Handarbeit aus Holzresten hergestellt und von Hand gedrechselt und bearbeitet. Das Produkt kann auch industriell mit Hilfe des digitalen Drechselns hergestellt werden.
Der modulare Aspekt des Designs fordert zur Interaktion auf und ermöglicht es den Benutzer*innen, durch Kombination der einzelnen Elemente eigene Kerzen-/Räucherstäbchenhalter zu kreieren.

Weitere Informationen und Bilder finden Sie hier: STAKK - Kerzenständer

IO -  Wand-Pflanzenhalter

„IO" - modularer Wand-Pflanzenhalter Plantisimus
„IO" - modularer Wand-Pflanzenhalter war ein Studentenprojekt des dritten Studienjahres an der Abteilung Produktdesign/Akademie der Schönen Künste in Sarajevo.

Ich glaube, dass der Anbau von Pflanzen zu Hause uns einen Einblick in die Komplexität des Innenlebens und der Bedürfnisse von Pflanzen gibt, was wiederum dazu führt, dass wir die Natur um uns herum mit anderen Augen sehen und sie mehr respektieren und schätzen lernen.
Durch die COVID-19-Pandemie ist eine deutliche Verschiebung hin zu einem immer größeren Aufenthalt in den eigenen vier Wänden festzustellen. Die "neue Normalität" hat dazu geführt, dass sich die Menschen Zimmerpflanzen anschaffen und versuchen, die Natur in ihre Häuser zu holen.

Da die Wohnräume immer kleiner werden, war es das Ziel dieses Projekts, ein modulares Produkt zu schaffen, das Platz spart, indem es Pflanzen an der Wand platziert, anstatt kostbaren Bodenraum zu beanspruchen. Der Halter ist so konzipiert, dass mehrere Pflanzen an der Wand angebracht werden können, ohne dass für jede Pflanze Löcher gebohrt werden müssen. Das horizontale Rohr ist der einzige Teil, der an der Wand befestigt wird, wobei die Benutzer*innen die Möglichkeit haben, eine Reihe von vertikalen Rohren zur Befestigung von Pflanzen und Pflanzenspalieren hinzuzufügen. Die einzelnen Pflanzenhalter sind als Metallschlaufen mit unterschiedlich großen Durchmessern ausgeführt, die jedoch den Standardgrößen der Pflanztöpfe entsprechen. So kann der Benutzer seine vorhandenen Pflanzgefäße verwenden, was sich auf das Design der endgültigen Komposition auswirkt. Der modulare Aspekt des Produkts lädt die Benutzer*innen zur Interaktion mit den Pflanzen ein und ermöglicht es ihnen, das Aussehen einer grünen Wand nach Belieben zu verändern. Außerdem kann das Produkt durch das Hinzufügen anderer Elemente (Regale, Spaliere und automatische Bewässerungssysteme) weiter verändert werden.

Das Konzept entstand aus meiner Liebe zu Pflanzen und zur Natur und aus der Freude, Pflanzen in meinen Räumen zu arrangieren. Das Hauptziel war es, ein visuell leichtes, modulares System zu schaffen, das den Benutzer*innen die Flexibilität gibt, eigene Pflanzenkomposition an der Wand zu gestalten.

Der Prototyp wurde in Handarbeit aus standardisierten Industriestahlrohren gebaut und in einem gedeckten Fliederton gestrichen.

Weitere Informationen und Bilder finden Sie hier: IO -  Wand-Pflanzenhalter

Workshop zur Herstellung von Terrarien

Durch einen kurzen Lehrvortrag und praktische Übungen lernen die Workshop-Teilnehmer geschlossene Ökosysteme, Pflanzenpflege und die Prinzipien des Baus geschlossener Terrarien kennen. Nach dem Workshop nehmen die Teilnehmer ihr Terrarium mit nach Hause. Alle notwendigen Materialien werden zur Verfügung gestellt.
 

Workshop: 12:00 – 13:30 Uhr
Herstellung von Terrarien 
Anmeldung zum Workshop*
  
Workshop: 14:00 – 15:30 Uhr 
Herstellung von Terrarien
Anmeldung zum Workshop* 

*Die Anzahl der Teilnehmer*innen ist begrenzt, bitte melden Sie sich bei dem Workshop Ihrer Wahl an.

Top