KODEX (10)

Kodeks (10) © TI-RE Collective

Aleksandra Georgieva, Aleksandra Dimitrova, Veliana Ivanova, Victoria Staykova, Martin Atanasov, Maria Valkova, Mareyd Dunn, Mila Yaneva-Tabakova, Sofia Grancharova, Sofia Popyordanova, Toma Galov, Raya Stefanova, Hassan Hailov, Yulian Tabakov

Kodex (10)* ist das neueste Projekt von TI-RE. Vom Bauhaus und dem 100-jährigen Jubiläum der Bauhhausschule inspiriert, ist das Projekt an das derzeitige Programm des Goethe-Instituts Bulgarien angegliedert. An Kodex (10), einem einmonatigem Projekt, während welchem verschiedenste Workshops und Seminare durchgeführt wurden, haben 14 bulgarische Autor*innen teilgenommen. Die entstandenen Werke werden nun im Rahmen der Ausstellung Kodex (10) in der Galerie vom Goethe-Institut Bulgarien vom 4. bis zum 16. Juni gezeigt.
 
Es erforscht die Idee des Kodex` als eine Reihe von Regeln und Vorschriften die für einen bestimmten Bereich gelten durch das Format des (Gesetz-)Buches – Kodex. Der Begriff dient nicht nur als Beschreibung dieser Gebote, sondern umfasst auch den physischen Körper des Buches, in welchem sie abgedruckt sind und auf einer bestimmten Anzahl von Seiten einen direkten Bezugspunkt liefern.
 
Die Idee einen Kodex als eine Form von moralischen ethischen Grundsätzen, das die bestehenden Gesetze vereint und systematisieren, ist noch auf der metphysischen Ebene. Ein Kodex als Buch funktioniert nach dem gleichen Prinzip, eine Reihe von Regeln und Gesetzen, welche über Jahrtausende geformt wurden, hat unsere moderne Idee des Objektes ‚Gesetz-Buch‘ gebildet. Diese niedergeschriebenen Regeln definieren die physischen Aspekte der Kodex - Form, Morphologie, Materialien, Illustration, Text – tangieren aber zugleich psychologische Komponente - Atmosphäre, Gefühl, Emotionen.
Die Festlegung aber auch Dekonstruktion dieser Regeln ist ein Kernthema des Kodex (10).
 
Diese spezielle Kombination von Prozessen, die zu einem bestimmten Ergebnis führen, wurde durch Ideen und Tradition des Bauhauses rationalisiert. Bauhaus versucht durch die Synthese zwischen verschiedenen Künsten und der Funktionalität ein bedarfsorientiertes, ästhetische Erscheinungsbild des Buches ein ‚Gesamtkunstwerkes‘ zu schaffen.
Können wir das Buch also als eine allumfassende Kunstform wahrnehmen?
 
 
 
Kodex (Gesetze) – eine Sammlung von Regeln, die in ihrer definierten Form und in einem definierten Bereich gültig sind.
Kodex (Buch) – eine Ausgabe, in welcher Gesetze in der physischen Form einer Veröffentlichung abgedruckt sind.
  • Kodex Giraffe Fotocorps

  • Kodex Galerie Fotocorps

  • Kodex Galerie Fotocorps

  • Kodex Galerie Fotocorps

  • Kodex Galerie Fotocorps

Top