Ausschreibungen

Teilnehmerinnen des HuTan-Programms Foto: Zhang Zhiluo

Kulturaustausch lebt vom persönlichen Kontakt. Das Goethe-Institut und seine Partner bieten dazu zahlreiche Möglichkeiten in Residenzprogrammen, Fortbildungen und Workshops in Deutschland, in China oder online. Auf dieser Seite finden Sie dazu aktuelle Ausschreibungen.

Ausschreibung für Forecast 6

Künstler*innen und Kreative aus unterschiedlichsten Feldern sind aufgerufen, sich mit Projektideen zu bewerben, die von der Expertise eines oder einer der Mentor*innen profitieren können. Erfolgreiche Bewerber*innen erhalten zu dem Mentoring ein Produktionsbudget und ein Honorar. Die Deadline ist Sonntag, den 28. Februar um 23:59 Uhr MEZ.

Zu den diesjährigen Mentor*innen gehören die Architektin Tatiana Bilbao, die Digitalexpertin Francesca Bria, die experimentelle Sängerin und Komponistin Sofia Jernberg, die Comic-Künstlerin Ulli Lust, die Choreographin Mathilde Monnier sowie der Künstler Emeka Ogboh.

Weitere Informationen zum Open Call finden Sie auf der Website https://forecast-platform.com/open-call/.

Open Call “Covered Culture“

Aus Anlass des 250. Geburtstages Ludwig van Beethovens initiieren die Goethe-Institute in Ostasien in Kooperation mit Brigitta Muntendorf und Moritz Lobeck und im Rahmen des weltweiten Projekts „The other Beethoven(s)“ das Social-Composing-Projekt COVERED CULTURE. COVERED CULTURE verbindet eine kollektive Materialgenerierung via Open Call mit Aufnahmen vor Ort von Menschen aus China, Korea und Japan zu einem virtuellen Chor, hinterfragt und erschafft dadurch Beethovens „Ode an die Freude“ an eine utopische Gemeinschaft neu. Als Multi-Channel Audio/Video-Installation wird COVERED CULTURE im Herbst 2020 in Peking, Shanghai, Seoul, Kyoto und Tokyo erstmals öffentlich präsentiert. Die Bewerbungsfrist endet am 29. Februar 2020.

Grenzgänger

Das Programm Grenzgänger fördert internationale Rechercheaufenthalte von Autoren, Filmemachern und Fotografen (m_w), die relevante gesellschaftliche Themen und Entwicklungen aufgreifen und sich differenziert mit anderen Ländern und Kulturen auseinandersetzen wollen.

Top