Mehr Bildung für nachhaltige Entwicklung

Bild mit grünem Hintergrund und Baumillustration rechts, das das Thema Nachhaltigkeit repräsentiert

Das Goethe-Institut schafft mit seinen Bildungsprogrammen und -projekten neue Zugänge zur Bildung. Es fördert globale Partnerschaften und die internationale Kooperation bezüglich Bildung.
 

Worum geht es?

Die Initiative "Mehr Bildung für Nachhaltige Entwicklung" des Goethe-Instituts fördert und stärkt Bildungsaktivitäten im DaF-Unterricht, die auf Nachhaltigkeit ausgerichtet sind.

Die Umsetzung dieser Initiative steht im Einklang mit der Auffassung, dass Bildung der Schlüssel für nachhaltige Entwicklung ist – unabhängig von Sprache und Herkunft – in dem Maße, wie sie zu verantwortungsvollen Entscheidungen im Sinne ökologischer Integrität, ökonomischer Lebensfähigkeit und einer chancengerechten Gesellschaft befähigt.
 

Warum wird es implementiert?

Mit der Initiative leistet das Goethe-Institut einen Beitrag zur Umsetzung der Agenda 2030 der UNESCO und verknüpft die Förderung von Deutsch als Fremdsprache mit Aspekten der Nachhaltigkeit.

Die Initiative "Mehr Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)" verfolgt drei Hauptziele:

  • Fortbildung und Aktivierung von Deutschlehrenden im BNE-Kontext
  • Verankerung von BNE im Fremdsprachenunterricht
  • Aufbau von Netzwerken zur Implementierung innovativer BNE-Projekte

BNE-Spiele FÜR DEN DAF-UNTERRICHT

 © Pixabay
Demnächst wird Ihnen das Goethe-Institut Spiele für den DaF-Unterricht zur Verfügung stellen, mit denen Ihre Schüler*innen einen Überblick über die 17 globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030 gewinnen und ihre Deutschkenntnisse erweitern können!



Kontakt

Francisco Carreño
Director del Departamento de Enseñanza
Subdirector
francisco.carreno@goethe.de

Top