Aufgaben und Ziele

Goethe-Institut Aufgaben und Ziele © Foto: Goethe-Institut/Loredana La Rocca Goethe-Institut Aufgaben und Ziele Foto: Goethe-Institut/Loredana La Rocca

Sprache. Kultur. Deutschland.

Das Goethe-Institut e.V. ist das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland.

Wir fördern die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland und pflegen die internationale kulturelle Zusammenarbeit. Wir vermitteln ein umfassendes Deutschlandbild durch Information über das kulturelle, gesellschaftliche und politische Leben in unserem Land. Unsere Kultur- und Bildungsprogramme fördern den interkulturellen Dialog und ermöglichen kulturelle Teilhabe. Sie stärken den Ausbau zivilgesellschaftlicher Strukturen und fördern weltweite Mobilität.

Mit unserem Netzwerk aus Goethe-Instituten, Goethe-Zentren, Kulturgesellschaften, Lesesälen sowie Prüfungs- und Sprachlernzentren sind wir seit über sechzig Jahren für viele Menschen der erste Kontakt mit Deutschland. Die langjährige partnerschaftliche Zusammenarbeit mit führenden Institutionen und Persönlichkeiten in über 90 Ländern schafft nachhaltiges Vertrauen in unser Land. Wir sind Partner für alle, die sich aktiv mit Deutschland und seiner Kultur beschäftigen und arbeiten eigenverantwortlich und parteipolitisch ungebunden.

Das Goethe-Institut in Estland

Goethe-Institut Tallinn Foyer © Foto: Goethe-Institut Estland/Christian Gogolin Goethe-Institut Tallinn Foyer Foto: Goethe-Institut Estland/Christian Gogolin
Jedes Jahr Frühlingsgefühle für die deutsche Kultur wecken. Den neuen deutschen Film ins Kino bringen. Den Estinnen und Esten die Schönheit der deutschen Sprache vermitteln. Das sind nur drei der Aufgaben, die das Goethe-Institut in Estland seit 1999 wahrnimmt.

Mit dem „Deutschen Frühling“ gibt es seit 2010 eine Plattform, auf der wir die ganze Bandbreite aktueller Tendenzen der Kulturszene vorstellen können: Ob Weltklasse-Musiker wie Nils Landgren, ein Spitzen-Ensemble wie das „Bundesjugendorchester“ oder Schriftsteller wie Klaus-Peter Wolf und David Wagner – das Goethe-Institut holt seit acht Jahren jedes Frühjahr spannende Kultur-Macher nach Estland. Im Herbst heißt es dann: Neuer deutscher Film. Ob auf der Berlinale ausgezeichnet oder an der Kinokasse erfolgreich, in Filmtheatern in Tallinn und Tartu präsentieren wir, was das deutsche Kino gerade bewegt.

Kultur ist die eine Sache, Bildungs- und Spracharbeit die andere. Wir arbeiten eng mit den Deutschlehrern an estnischen Schulen zusammen, fördern den Deutschunterricht dort durch Fortbildungsmaßnahmen für Deutschlehrkräfte und vergeben Stipendien an Schülerinnen und Schüler. Vor allem aber wollen wir Lust auf Deutsch machen, etwa durch unseren Gesangswettbewerb „Lautstark“ für Kindergartenkinder und Grundschüler, unsere Aktion „Jugend debattiert international“ oder bei regelmäßigen Besuchen in Schulen, wo wir den Jungen und Mädchen Deutschland beim Spiel „Autobahn“ näherbringen.

Das Goethe-Institut Estland fördert außerdem die Sprachkurse am Goethe-Zentrum Deutschen Kulturinstitut Tallinn. Dort werden Deutschkurse für Anfänger und Fortgeschrittene, Intensivkurse, Fachsprachenkurse und Schülerkurse angeboten. Zusammen mit dem Deutschen Kulturinstitut Tallinn nimmt das Goethe-Institut auch seine weltweit anerkannten Prüfungen ab.

Im Institut in der Toom-Kuninga 11 gibt es eine kleine Bibliothek, in der sich Lehrer über neue Materialen für den Unterricht informieren können. Aber wir kooperieren auch mit dem Deutschen Lesesaal der Estnischen Nationalbibliothek in Tallinn und der Stadtbibliothek Pärnu. Beide Bibliotheken bieten ihren Besuchern Informationen über Deutschland, seine Kultur, sein gesellschaftliches sowie politisches und wirtschaftliches Leben.

Zum Netzwerk, das von uns gefördert wird, gehört auch das Deutsche Kulturinstitut Tartu (DKI). Das Goethe-Institut unterstützt das DKI bei der Förderung von Frühem Deutsch und bei Kulturprojekten.  

Top