Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Bildende Künstlerin I 1.8.-15.9. 2018
Hiba Al-Ansari

Hiba Al Ansari
© Hiba Al Ansari

Die Bildende Künstlerin Hiba Al-Ansari, 1983 in Libyen geboren, lebt und arbeitet in München und Berlin. Von 2005 bis 2008 absolvierte sie ein Malerei- und Bildhauerei-Studium am Adham Ismail und Walid Ezzat Institut für Bildende Künste in Damaskus.

Von 2007 bis 2012 studierte sie Ölmalerei an der Akademie der Bildenden Künste Damaskus. Ab 2014 setzte sie ihr Studium an der Akademie für Bildende Künste München in der Klasse von Gregor Schneider fort und erhielt 2017 ihr Diplom im Fachbereich Bildhauerei.. 2015 zeigte sie ihre erste Einzelausstellung „Despots of Presence“ in München. 2017 folgte „Math Book“ im  Ashkal Alwan“,  Beirut . Außerdem nahm sie an mehreren Gruppenausstellungen in Europa und dem Mittleren Osten teil, unter anderem „Syria off frame“ im Rahmen der bei  der Biennale in Venedig (2015).
 

Decke (2017) Decke (2017) Stoff, Schafwolle, Maße: 335 x 211, Location in Raqqa: Syria, 15. 8. 2017 | © Hiba al Ansari

Zerstörung und Konstruktion, „eine regelmäßige Form“. Für die Menschen in Syrien sind Trümmerberge zu einem gewohnten Anblick geworden. Wir sehen täglich, wie Bomben unsere Häuser und Wohnungen in Ruinen von bizarrer Geometrie verwandeln. Manchmal bleibt auch nichts als ein Hauch Asche, der sich in der Luft oder auf dem Boden zerstreut. Rechteck, Kubus, Quadrat, Kreis, Halbkreis oder Asche

Hiba Al-Ansari

 
Löffel © Hiba Al Ansari
Leuchtend © Hiba Al Ansari

Work items: bunk bed of iron, crystal, cut ceramic printed directly from the jaws of teeth. I chewed the ceramic paste with my teeth, then I burned them. More than two thousand pieces of ceramic withstand my teeth print. I repeated my teeth pressure for thousand times on the ceramic paste, this iteration simulates the relation between life and death. The bed embodies the features of my first shock when my brother died. A high bed looks like a coffin being held on the shoulders. Perhaps unconsciously, I am creating a corps from the ceramic pieces who carry my teeth prints. The bed who stands on small wheels looks like death – something not fixed in my memory, haunting me when it changes its location and forming my life each time it passes.

Hiba Al-Ansari

Der Orange Raum (2015) Der Orange Raum (2015), Installation, Ausstellung in der Akademie der Bildenden Künste München | © Hiba Al Ansari

In diesem Projekt habe ich die Situation in Syrien und dem Irak thematisiert, wo die Menschen unter der radikalen Schreckensherrschaft des IS leiden. Die Farbe Orange geht zurück auf die Gefängnisoveralls, die in den Videos des IS zur Schau gestellt werden.

Hiba Al-Ansari

 Fegefeuer  البرزخ ( 2014) Fegefeuer البرزخ ( 2014) | © Hiba Al Ansari

Ich gebar ein Kind aus dem Uterus des Fegefeuers, seine Extremitäten habe ich aus den Träumen der Toten gestohlen. Installation in einem zerbombten Haus in Kafarnubel in Syrien (Ein befreiter Teil von Syrien). Materialien: Haarsträhnen von mir, weißer Stoff, Schafsbeine.

Hiba Al-Ansari

Fegefeuer  البرزخ ( 2014) Fegefeuer البرزخ ( 2014) | © Hiba Al Ansari
 
Despoten Der Gegenwart وحوش الغابة  (2015) Despoten Der Gegenwart وحوش الغابة (2015) | © Hiba Al Ansari

Ein Fotografie Projekt über die maskierten neuen Monster Syriens: die ISIS (Islamic State of Iraq and the Levant). und teilweise auch die Parallelen zum Ku Klux Klan. Material:Nägel, Kondome, Puppenarme, Hühnerhaut, Stoff, Karton.وحوش الغابة (2015)

Hiba Al-Ansari

Despoten Der Gegenwart وحوش الغابة  (2015) Despoten Der Gegenwart وحوش الغابة (2015) | © Hiba Al Ansari
Residenz in Tokyo: 1.8.-15.9.2018

Top