Film EU Film Days 2019: „3 Tage in Quiberon“ von Emily Atef

3 Tage in Quiberon © Peter Hartwig, Rohfilm Factory

Di, 04.06.2019 -
Fr, 05.07.2019

Tokyo / Kyoto / Hiroshima

Zum mittlerweile 17. Mal bieten die EU Film Days in Japan für mehrere Wochen eine Plattform für die aktuelle europäische Filmszene. „3 Tage in Quiberon“ von Emily Atef ist der diesjährige deutsche Beitrag.

1981 verbringt der Weltstar Romy Schneider einige Wochen zur Erholung in dem kleinen bretonischen Kurort Quibéron. Nicht nur Romys Jugendfreundin Hilde, sondern auch der junge deutsche Journalist Michael Jürgs und der Fotograf Robert Lebeck treffen bald in Quibéron ein. Als Romy tatsächlich einwilligt, ein Interview für das Magazin „Stern“ zu geben, beginnt ein Katz- und Mausspiel zwischen der verletzlichen Diva und dem ehrgeizigen Journalisten. Währenddessen versucht Hilde, ihre Freundin Romy davor zu bewahren, ihr Gefühlsleben öffentlich auszubreiten. Eine drei Tage lange emotionale Achterbahnfahrt nimmt ihren Lauf.
 
Der Film, der auf der Basis des Original-Interviews von 1981 mit Romy Schneider im „Stern“ und den in Quiberon entstandenen Schwarz-Weiß-Portraits der Schauspielerin entwickelt wurde, fängt die besondere Atmosphäre jener Tage ein, in denen sich Romy Schneider bis zur Schmerzgrenze öffnet. Es entsteht ein ebenso vielschichtiges wie packendes Portrait des Filmstars zwischen Exhibitionismus, medialer Ausbeutung und zum Teil ungestümer Lebenslust.
 
„3 Tage in Quiberon“
2018, 115 min, Deutsch und Französisch mit japanischen Untertiteln
Regie: Emily Atef
Darsteller*innen: Marie Bäumer, Birgit Michimayr, Robert Gwisdek, u.a.

Tokyo: National Film Archive of Japan
Di. 04.06. 19:00 
Do.13.06. 15:00

Kyoto: The Museum of Kyoto
So.16.06. 17:00
Mi. 19.06. 13:30

Hiroshima: Hiroshima City Cinematographic and Audio-visual Library
Fr. 05.07. 18:00

Zurück