Deutscher Filmabend Scherbenpark

Scherbenpark © Eyeworks Film

Fr, 23.02.2018

Goethe-Institut Osaka

Umeda Sky Bldg., Tower East 35F
1-1-88-3502 Oyodo-naka
Kita-ku
531-6035 Osaka

Regie: Bettina Blümner, 2013, 91 Minuten

,,Im Scherbenpark nimmt man sich, was man haben will. Es braucht eine große Klappe und ein dickes Fell, wenn harte Sprüche von der Seite kommen oder die eigene Mutter ermordet wird.´´

Die 17-jährige Sascha hat nur ein Ziel vor Augen: Sie will ihren Stiefvater Vadim umbringen. Sie will Vergeltung für das, was er ihr und ihrer Familie angetan hat. Vadim hat vor den Augen von Sascha und ihren beiden kleinen Geschwistern ihre Mutter erschossen. Sascha lebt in einer hässlichen Hochhaussiedlung (dem "Scherbenpark") und hat ihre ganz eigene Art, mit ihrem Trauma umzugehen. So geht sie auch prompt in die Offensive, als ein Artikel in der Zeitung veröffentlicht wird, der den Mörder ihrer Mutter in ein positives Licht rückt. Wutentbrannt stellt sie den verantwortlichen Redakteur zur Rede. Als Kompensation und wegen seines schlechten Gewissens bietet dieser ihr sein Haus als vorübergehende Bleibe an, worauf sich eine Dreiecksgeschichte zwischen Sascha, dem Journalisten und dessen Sohn Felix entspinnt.
 
Scherbenpark ist eine deutsche Literaturverfilmung nach dem gleichnamigen Roman von Alina Bronsky, in der Regie von Bettina Blümner aus dem Jahr 2013. In den deutschen Feuilletons zeigten sich die Rezensenten vom Roman überzeugt. Herausgestellt wurde die Einfachheit der Sätze, die glückliche Verwendung der wörtlichen Rede und die gelungene Konstruktion der Geschichte. Auch wird der Roman als Milieustudie interpretiert. Im Film werden soziale und gesellschaftliche Probleme wie der Zugang zu Bildung, das Leben in sozialen Brennpunkten, der Sensationsjournalismus und psychische Probleme der Jugend thematisiert.
 
Vor der Vorführung werden wichtige Begriffe und Ausdrücke im Film vorgestellt. Der Film wird in deutscher Sprache mit deutschen Untertiteln gezeigt. Nach der Vorführung laden wir Sie herzlich dazu ein, an einer Diskussion über Themen und Motive des Films teilzunehmen. Wir freuen uns auf einen interessanten Abend mit Ihnen!

18:00 Uhr              Einlass
18:30 - 21:00 Uhr  Filmvorführung und Diskussion
 

Zurück