Kombinierte Fortbildung Deutsch lehren lernen

Deutsch Lehren Lernen Logo

Mo, 14.09.2020 -
So, 06.12.2020

Online / GI Riga

Module 4, 6, 8, 10

Ab 2020 wird die erfolgreiche Fort- und Weiterbildungsreihe des Goethe-Instituts „Deutsch Lehren Lernen“ in MOE regional angeboten.

Lehrkräfte aus Estland, Lettland, Litauen, Polen, der Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn können sich auf die Teilnahme bewerben. Damit möchten wir Ihnen noch mehr Flexibilität in der Auswahl der für Sie relevanten Themen und einen regen fachlichen Austausch mit Kolleginnen und Kollegen der Nachbarländer ermöglichen.

Neu ist auch die Flexibilität bezüglich der angebotenen Module:
Es besteht die Möglichkeit, an einem oder an mehreren Modulen teilzunehmen. Beachten Sie dabei bitte, dass sich bei einer Teilnahme an mehreren Modulen parallel auch der Arbeitsaufwand dementsprechend erhöht.
Lesen Sie bitte das Bewerbungsformular aufmerksam durch (s. unten stehender Link „Mehr…“) und tragen Sie Ihre Wünsche zu den von Ihnen gewählten Modulen ein.

Zeitlicher Umfang der Fortbildung

1 Präsenzseminar in Riga, 12 Wochen Online; insgesamt ca. 100 h (für zwei Module: 200 h)
 
Teilnahmebedingungen
  • Sprachniveau B2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER).
  • Teilnahme am Präsenzseminar am 2.10.2020.
  • 12-wöchige Online-Selbstlernphase.
  • Zugang zum Unterricht für die Durchführung des Praxiserkundungsprojektes. 
Für Lehrkräfte aus Lettland ist dieses Angebot kostenlos. Bitte füllen Sie das Bewerbungsformular (s. unten stehender Link „Mehr…“) aus. Damit bewerben Sie sich automatisch um ein Vollstipendium für das entsprechende Modul (oder mehrere Module) und es fallen keine Kursgebühren an.

Die Reise- und Unterkunftskosten zum Präsenzseminar übernimmt das Goethe-Institut (der Ort für das Präsenzseminar wird noch benannt).

Anmeldungsschluss: 20.08.2020
Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Weitere Informationen zur Fortbildung für Teilnehmende aus der Region MOE finden Sie auf der Webseite des Goethe-Instituts Tschechien (s. unten stehender Link „Mehr…“).

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte Frau Sandra Saida-Šaina:
sandra.saida-saina@goethe.de
Mehr...


 

Zurück