Plakatausstellung Berliner Mythen Plakatausstellung

Mit dem Taxi durch die Berliner Stadtgeschichte

Die Ausstellung zeigt sieben Graphic Novels aus dem Band Berliner Mythen des preisgekrönten Comiczeichners Reinhard Kleist. Für Der Boxer, die Biografie eines jüdischen Boxers, wurde er u.a. mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.

Berliner Mythen Plakatausstellung Berliner Mythen Plakatausstellung

Die Ausstellung zeigt sieben Graphic Novels aus dem Band „Berliner
Mythen“ des preisgekrönten Comiczeichners Reinhard Kleist. Für
„Der Boxer“, die Biografie eines jüdischen Boxers, wurde er unter
anderem mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.
Die Berliner Mythen basieren auf einer Sammlung folkloristischer
Geschichten aus vier Jahrhunderten, verknüpft mit der Topologie der
Metropole. Die Idee für das Buch stammt von dem Lektor Michael
Groenewald und von Lutz Göllner, Redakteur beim Berliner Stadtmagazin
Zitty. Reinhard Kleist dachte sich die Rahmenhandlung aus:
Der Taxifahrer Ozan chauffiert seine Fahrgäste durch Berlin,
erzählt ihnen dabei die Mythen zu den Orten, die sie gemeinsam
ansteuern, und lauscht deren persönlichen Erzählungen. So entsteht
ein Stadtführer der besonderen Art.
Von 2013 bis 2015 wurden die „Berliner Mythen“ als Serie im
Berliner Stadtmagazin Zitty veröffentlicht.

DIE SCHAUPLÄTZE DER BERLINER MYTHEN
1. ERWIN GEHT ZUR SCHULE
2. ONKEL TOMS HÜTTE
3. DIE BLUTLICHTUNG
4. ELEKTROKOHLE
5. ONKEL WACKELFLÜGEL
6. DIE FLUCHT
7. DAS BESTICKTE KISSEN
 
Umfang der Ausstellung: 36 Plakate

Unterrichtsmaterial:

Rallye für den Ausstellungsbesuch       Hinweise für Lehrende