Deutsch auf der Bühne

Deutsch auf der Bühne - Alemão em Cena (AeC) 2022 Goethe-Institiut Portugal: © Lillian Barbosa

Deutsch auf der Bühne (AeC) - das Projekt

Deutsch lernen ist nicht schwierig und macht Spaß! Dies zu zeigen und zu erleben, ist das Ziel des Schultheater-Festivals Deutsch auf der Bühne - Alemão em Cena. Unser Festival steht allen portugiesischen Schulen offen, die Deutsch auf die Theaterbühne bringen möchten.
 
Seit im Jahr 2011 die ersten Aufführungen über die Bühne gingen, ist das Festival kontinuierlich gewachsen und hat sein ganz eigenes Flair entwickelt. Jedes Jahr herrscht eine besondere Atmosphäre, wenn sich die ausgewählten Deutschklassen aus ganz Portugal im Mai in Almada treffen, um sich in der Kunst des Theaterspielens zu üben. Das vielfältige Begleitprogramm ermöglicht den Schülerinnen und Schülern zudem, Kontakte zu knüpfen und sich persönlich weiterzuentwickeln.

Das Festival findet schon seit zehn Ausgaben (2022 zum Thema Engagement) in Almada statt. Die Schüler*innen stellen dazu während des Schuljahres gemeinsam mit ihren Lehrern ein eigenes Stück auf die Beine. Das Goethe-Institut unterstützt sie dabei mit einem Angebot zur theaterpädagogischen Begleitung der Proben vor Ort durch einen Experten.  
Weitere Informationen zur Teilnahme senden wir Ihnen auf Wunsch gerne zu, schicken Sie uns einfach eine E-Mail. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

#Engagement - zu diesem Thema fand im Mai 2022 zum insgesamt zehnten Mal das Theaterfestival Deutsch auf der Bühne statt.

Was bedeutet Engagement? Der Begriff Engagement steht für Einsatz und Anteilnahme. Es geht darum, sich für das Gemeinwohl einzusetzen. Die Schülerinnen und Schüler interpretierten das Thema in ganz unterschiedliche Richtungen: So wird das Ende eines berühmten Märchens kurzerhand umgeschrieben, es werden die Schwierigkeiten aufgezeigt, denen es mit Engagement zu begegnen gilt, wenn man in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung lebt, oder auch der Kampf gegen soziale Ausgrenzung aus anderen Motiven. In den Theaterstücken der Jugendlichen sehen wir genau diese Vielfalt des Begriffs Engagement und die Herausforderungen, die es bereithält.

Vom 11. bis zum 14. Mai 2022 präsentierten die teilnehmenden Gruppen ihre Stücke im Fórum Romeu Correia in Almada. Außerdem erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler in Workshops zu Musik, Tanz und Stimme kurze Stücke, die am letzten Tag des Festivals ebenfalls präsentiert wurden. Auch die Lehrerinnen und Lehrer konnten ihr Theaterwissen erweitern. Mit Hilfe des Theaterpädagogen Carlos Melo brachten sie ein lustiges Stück auf die Bühne. In diesem Jahr besuchten die Schülerinnen und Schüler zudem das Kunstzentrum Casa da Cerca in Almada.

Die jungen DarstellerInnen lernten sich beim Festival besser kennen, konnten sich künstlerisch austauschen und ganz nebenbei der deutschen Sprache neu und anders begegnen. So verbesserten sie auf natürliche Weise ihre Deutschkenntnisse, erwarben Bühnenpräsenz und lernten nicht nur als Gruppe zusammenzuarbeiten, sondern auch wichtige Eigenschaften, die ihre Persönlichkeit stärken.

Insgesamt nahmen von Albufeira bis Vila Nova de Gaia sieben Schulen aus ganz Portugal am 10. portugiesischen Schülertheaterfestival auf Deutsch teil. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten und freuen uns bereits auf das nächste Festival!

  • Eröffnung des Festivals mit Susanne Eichenhofer (Goethe-Institut Portugal) Foto: Carlos Pedrosa

    Eröffnung des Festivals mit Susanne Eichenhofer (Goethe-Institut Portugal)

  • Dr. Mário Ávila (Gemeindedirektor für soziale Entwicklung der Stadtverwaltung Almada) Foto: Carlos Pedrosa

    Dr. Mário Ávila (Gemeindedirektor für soziale Entwicklung der Stadtverwaltung Almada)

  • Bei der Eröffnung des Festivals Foto: Carlos Pedrosa

    Bei der Eröffnung des Festivals

  • Bei der Eröffnung des Festivals mit den Teilnehmenden von Deutsch auf der Bühne Foto: Carlos Pedrosa

    Bei der Eröffnung des Festivals mit den Teilnehmenden von Deutsch auf der Bühne

  • Bei der Eröffnung des Festivals Foto: Carlos Pedrosa

    Bei der Eröffnung des Festivals

  • Bei der Eröffnung des Festivals Foto: Carlos Pedrosa

    Bei der Eröffnung des Festivals

  • Die Gruppe "Die Königsfamilie" vom  Agrupamento de Escolas Rainha Santa Isabel de Carreira präsentierte “Ende gut alles gut / Tudo está bem quando acaba bem” Foto: Carlos Pedrosa

    Die Gruppe "Die Königsfamilie" vom Agrupamento de Escolas Rainha Santa Isabel de Carreira präsentierte “Ende gut alles gut / Tudo está bem quando acaba bem”

  • "Die Königsfamilie" im Interview mit Lurdes Cruz, ES Fernão Mendes Pinto, Almada Foto: Carlos Pedrosa

    "Die Königsfamilie" im Interview mit Lurdes Cruz, ES Fernão Mendes Pinto, Almada

  • Die Gruppe "Die Grüneration" der Escola Secundária Dr. Joaquim Gomes Ferreira Alves, Vila Nova de Gaia, präsentierte "Die Umwelt-Revolution" Foto: Carlos Pedrosa

    Die Gruppe "Die Grüneration" der Escola Secundária Dr. Joaquim Gomes Ferreira Alves, Vila Nova de Gaia, präsentierte "Die Umwelt-Revolution"

  • Die Gruppe "Die Grüneration" der Escola Secundária Dr. Joaquim Gomes Ferreira Alves, Vila Nova de Gaia, präsentierte "Die Umwelt-Revolution" Foto: Carlos Pedrosa

    Die Gruppe "Die Grüneration" der Escola Secundária Dr. Joaquim Gomes Ferreira Alves, Vila Nova de Gaia, präsentierte "Die Umwelt-Revolution"

  • Die Gruppe "Die Freunde des Wandels" der ES Dr. Jorge Augusto Correia, Tavira, präsentierte "Der Wandel" Foto: Carlos Pedrosa

    Die Gruppe "Die Freunde des Wandels" der ES Dr. Jorge Augusto Correia, Tavira, präsentierte "Der Wandel"

  • Die Gruppe "As Ferreirinhas" vom Agrupamento de Escolas de Ferreiras, Albufeira, präsentierte "Hänsel und Gretel _Wie endet das Märchen? / João e Maria_Como acaba a história?" Foto: Carlos Pedrosa

    Die Gruppe "As Ferreirinhas" vom Agrupamento de Escolas de Ferreiras, Albufeira, präsentierte "Hänsel und Gretel - Wie endet das Märchen? / João e Maria - Como acaba a história?"

  • Die Gruppe "Die Tondies" von der Schulgemeinschaft Tondela präsentierte "Engagement und Liebe versetzen Berge" Foto: Carlos Pedrosa

    Die Gruppe "Die Tondies" von der Schulgemeinschaft Tondela präsentierte "Engagement und Liebe versetzen Berge"

  • Die Gruppe "Drama Total" der Sekundarschule Fernão Mendes Pinto, Almada, präsentierte "Angst ?! Wovor? / Fear ?! Wovon?" Foto: Carlos Pedrosa

    Die Gruppe "Drama Total" der Sekundarschule Fernão Mendes Pinto, Almada, präsentierte "Angst ?! Wovor? / Medo?! De Quê?"

  • Die Gruppe "Die Frauen" der Escola Secundária Raúl Proença, Caldas da Rainha, präsentierte "#BefreiDich / #LibertaTe". Foto: Carlos Pedrosa

    Die Gruppe "Die Frauen" der Escola Secundária Raúl Proença, Caldas da Rainha, präsentierte "#BefreiDich / #LibertaTe".

  • Präsentation des Musik-Workshops Foto: Carlos Pedrosa

    Präsentation des Musik-Workshops

  • Präsentation des Workshops "Stimme und Ausdruck auf der Bühne" Foto: Carlos Pedrosa

    Präsentation des Workshops "Stimme und Ausdruck auf der Bühne"

  • Präsentation des Tanz-Workshops Foto: Carlos Pedrosa

    Präsentation des Tanz-Workshops

  • Präsentation des Lehrerinnenworkshops Foto: Carlos Pedrosa

    Präsentation des Lehrerinnenworkshops

  • Präsentation des Lehrerinnenworkshops Foto: Carlos Pedrosa

    Präsentation des Lehrerinnenworkshops

  • Der Abschied mit der gesamten Gruppe, die an Alemão em Cena 2022 gearbeitet hat Foto: Carlos Pedrosa

    Der Abschied mit der gesamten Gruppe, die an Alemão em Cena 2022 gearbeitet hat

Copyright: Carlos Pedrosa
Copyright: Carlos Pedrosa
Top