Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Collaboratory Distances

EINE KOLLABORATIVE ERFAHRUNG DER ENTFERNUNG

TANDEM: CHIȘINĂU
MENTOREN: ARTCOR CREATIVE INDUSTRY HUB & GOETHE-ZENTRUM CHIȘINĂU

Entfernungen können unterschiedlich sein. Wie sind Ihre? Das vorliegende Projekt befasst sich mit der Erforschung von Entfernungen in verschiedenen Dimensionen der Wahrnehmung und des Verstehens. Die zwei Künstler, Gregor Stockmann (Deutschland) und Valeria Barbas (Republik Moldau), teilen ihre Erfahrungen im Rahmen verschiedener Medien mit - Gregor aus der Freiheit Bayerns und Valeria aus dem Lockdowns in Chișinău. Die Transzendenz der Grenzen wird durch einen intertextuellen Diskurs konfiguriert, in dem von Künstler*innen entwickelte Texte, Fotos, Zeichnungen, Videos, Animationen und Töne miteinander in Verbindung stehen und die Entfernungen kollaborativ machen.
 
Gregor Stockmann © Gregor Stockmann GREGOR STOCKMANN [DE] Zu Frühlingsbeginn 1972 in Bayern geboren, studierte Gregor Stockmann an der Fachhochschule Hamburg (HAW Hamburg). Seit 2008 arbeitet er als Bühnenkünstler unter den Namen „Anton Grübener“. Er tritt in englischer und deutscher Sprache auf. Stockmann arbeitet außerdem als Illustrator und Animator und dreht Animationsfilme für die Kinderoper Dortmund und produziert Lernspiele und Musikvideos. Als Autor bizarrer Texte liest er bei Poetry Slams und Leseveranstaltungen. Er lehrt seit vielen Jahren Animation und Zeichnen an Schulen und Universitäten. Stockmann lebt und arbeitet in Hamburg.



Valeria Barbas © Valeria Barbas VALERIA BARBAS [MD], geboren 1984, ist eine Sängerin, Komponistin und Multimedia-Künstlerin aus Chişinău in der Republik Moldau. Sie machte ihren BA und MA-Abschluss in Komposition bei der Akademie für Musik, Theater und Kunst der Republik Moldau, sowie einen BA-Abschluss in Gesang und Malerei. Promotion im Kunststudium, Autorin eines Buches über neue Musik in der Republik Moldau, Regisseurin und Konzeptautorin des Fernsehprogramms Zona Ars beim öffentlichen Fernsehsender MOLDOVA 1. Arbeitsmedien: Gesang, Ton/Musik, Performance, Installation, Videokunst, Film. Ab 2008, Zusammenarbeit mit KSA:K Center for Contemporary Art und mit dem Oberliht-Künstlerverein. Mitbegründerin der ARTPLATFORMA-NGO. Da Barbas einen musikalischen Hintergrund hat, ist für sie die Annäherung zu Themen wie Klang, Zeit, Raum und Körper sehr interessant.
Top